Mangrovenliest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mangrovenliest
Mangrovenliest (Halcyon senegaloides)

Mangrovenliest (Halcyon senegaloides)

Systematik
Ordnung: Rackenvögel (Coraciiformes)
Familie: Eisvögel (Alcedinidae)
Unterfamilie: Lieste (Halcyoninae)
Gattung: Halcyon
Art: Mangrovenliest
Wissenschaftlicher Name
Halcyon senegaloides
Smith, 1834

Der Mangrovenliest (Halcyon senegaloides) ist ein an den Küstengebieten im Osten Afrikas lebender Eisvogel.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mangrovenliest ist etwa 22 Zentimeter groß und hat einen vollständig roten Schnabel, der größer als der des Senegalliest ist. Die Unterseite der Flügel ist weiß mit einer kleinen schwarzen Stelle an den Achselfedern.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mangrovenliest lebt meistens nicht weiter als 20 km von der Küste entfernt. Sein Verbreitungsgebiet ist von etwa 3°Nord in Somalia bis etwa 33°Süd in der östlichen Kapprovinz, südlich bis zum Great Kei River und Great Fish River. Es erstreckt sich bis zu 150 Kilometer landeinwärts im Tal des Juba, entlang des Sambesi bis nach Sena in Mosambik und gelegentlich in den Kruger-Nationalpark.

Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mangrovenliest lebt in Wäldern und offenem Land mit bewaldeten Flüssen. Außerhalb der Brutzeit hält er sich in bewaldete Mündungen, Mangrovenwäldern, bewaldeten Küsten und kultivierten Gegenden, Dornenfeldern, lichten Wäldern, Stadtparks, Fischbecken und Gärten auf.

Unterarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • H. s. senegaloides
  • H. s. ranivorus – diese südlich vorkommende Unterart hat etwas längere Flügel als H. s. senegaloides, aber einen schmaleren Schnabel und teilweise ein wenig helles blau.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mangrovenliest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien