Manhattan School of Music

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manhattan School of Music
Gründung 1917[1]
Trägerschaft privat
Ort New York, New York, USA
Präsident James Gandre[2]
Studenten ~926[3]
Professoren 275
Website www.msmnyc.edu

Die Manhattan School of Music ist eine 1917 gegründete private Musikhochschule in New York City,[4] die klassische Musik und Jazz unterrichtet.

Die Schule hat auch eine Vorschulabteilung, in der etwa 500 Schüler unterrichtet werden (Precollege). Viele Studenten wohnen in der schuleigenen Anderson Hall.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule wurde von der Pianistin Janet D. Schenck 1917 in der Upper East Side als Musikschule gegründet, an der bekannte Musiker wie Pablo Casals und der Violinist und Pianist Harold Bauer unterrichteten. Ab 1943 wurden Bachelor-, ab 1947 Master-Abschlüsse und ab 1974 die Möglichkeit zur Promotion angeboten. Die Schule wurde bis 1956 von Schenck geleitet, danach vom Opern-Bariton John Brownlee (1957–1969), der den Umzug an die heutige Stelle einleitete, aber vorher starb. Ab 1969 war der Operndirigent George Schick der Leiter, der auch die Opernabteilung der Schule ausbaute. Die folgenden Präsidenten waren John O. Crosby (Gründer der Santa Fe Opera) ab 1976, Gideon W. Waldrop ab 1986, Peter G. Simon ab 1989, Marta Casals Istomin ab 1992 und ab 2005 Robert Sirota (ehemaliger Präsident des Peabody Institute und der Johns Hopkins University).

Orchester und Aufführungsräume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1999 bieten die American Society of Composers, Authors and Publishers und die Manhattan School of Music gemeinsam ein kostenloses Sommermusikprogramm für Schüler an, die die öffentlichen Schulen in New York besuchen

Die Manhattan School of Music bietet ihren Schülern eine Vielzahl von Live-Auftrittsmöglichkeiten. Sie verfügt über 132 Übungs- und 8 Aufführungsräume.[5] Es gibt drei große Orchester, die MSM Symphony, die Philharmonia und die Chamber Sinfonia, und darüber hinaus viele kleinere Ensembles für Kammermusik. Das MSM Wind Ensemble tritt das ganze Jahr über auf. Das Jazz Arts Program umfasst verschiedene Ensembles, darunter die Jazz Philharmonic (eine volle Jazz-Bigband mit vollem Orchester), das Jazz Orchestra, die Concert Jazz Band, das Afro-Cuban Jazz Orchestra und das Chamber Jazz Ensemble. Tactus, das Ensemble für zeitgenössische Kammermusik, besteht aus Studenten des Contemporary Performance Program (CPP). Die Schule veranstaltet jährlich einen Konzertwettbewerb, bei dem dem Gewinner die Möglichkeit geboten wird, mit der MSM Symphony aufzutreten.

Die Manhattan School of Music enthält mehrere Aufführungsräume, die den unterschiedlichen Anforderungen der Ensembles entsprechen. Der größte ist die Neidorff-Karpati Hall, in der alle Orchester- und großen Jazzensemblekonzerte stattfinden. Die umfassende Renovierung der Halle wurde im November 2018 abgeschlossen. Die Gordon K. and Harriet Greenfield Recital Hall und die William R. and Irene D. Miller Recital Hall werden für Solo- und kleine Ensemble-Konzerte verwendet, insbesondere für Abschlussabende. Der Alan M. and Joan Taub Ades Performance Space ist für alles geeignet, von voll inszenierten Opern bis zu zeitgenössischer Kammermusik. Das Carla Bossi-Comelli Studio im siebten Stock ist ein Mehrzweck-Proben- und Aufführungsraum. Weitere Veranstaltungsräume sind die Charles Myers Recital Hall, die Solomon Gadles Mikowsky Recital Hall, die David A. Rahm Hall und die Carl and Lily Pforzheimer Hall.[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptgebäude

Fakultätsmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alumni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Manhattan School of Music – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. History. Website der Manhattan School of Music
  2. Leadership. Website der Manhattan School of Music
  3. Enrollment Statistics. Website der Manhattan School of Music
  4. seit 1969 in der Claremont Avenue nahe dem Campus der Columbia University
  5. How students can benefit from Music School in Manhattan. In: Willan Academy Of Music. 9. August 2018.
  6. Performance Venues. Website der Manhattan School of Music


Koordinaten: 40° 48′ 44″ N, 73° 57′ 41″ W