Mansa (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Mansa
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Punjab
Division: Faridkot
Verwaltungssitz: Mansa
Fläche: 2198 km²
Einwohner: 769.751 (2011)
Bevölkerungsdichte: 350 Ew./km²
Website: http://www.mansa.nic.in

Mansa (Punjabi: ਮਾਨਸਾ ਜ਼ਿਲ੍ਹਾ) ist ein Distrikt im indischen Bundesstaat Punjab.

Der Distrikt wurde am 13. April 1992 aus dem damaligen Distrikt Bathinda herausgelöst.[1] Er gehört zur Division Faridkot. Er umfasst eine Fläche von 2198 km². Verwaltungssitz ist die gleichnamige Stadt Mansa. Der Distrikt befindet sich im so genannten „Baumwollgürtel“ von Punjab.[1] Im äußersten Süden durchquert der Fluss Ghaggar den Distrikt. Die meistgesprochene Sprache und Amtssprache ist Punjabi.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl betrug beim Zensus 2011 769.751, 10 Jahre zuvor waren es noch 688.758.[2] Dies entspricht einem Zuwachs von 11,8 %. Das Geschlechterverhältnis lag bei 883 Frauen auf 1000 Männer.[2] Die Alphabetisierungsrate lag bei 61,83 % (67,31 % bei Männern, 55,68 % bei Frauen).[2] 77,75 % der Bevölkerung waren Sikhs, 20,34 % Hinduisten.[2]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt ist in 3 Tehsils gegliedert:

Städte vom Status eines Municipal Councils sind:

Städte vom Status eines Nagar Panchayats sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Mansa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Distriktverwaltung von Mansa
  2. a b c d www.census2011.co.in