Manso (Korsika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manso
Manso (Frankreich)
Manso
Region Korsika
Département Haute-Corse
Arrondissement Calvi
Kanton Calvi
Gemeindeverband Calvi Balagne
Koordinaten 42° 22′ N, 8° 48′ OKoordinaten: 42° 22′ N, 8° 48′ O
Höhe 40–2.556 m
Fläche 121,02 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 1 Einw./km2
Postleitzahl 20245
INSEE-Code

Ortsteil Mont Estremu

Manso ist eine Gemeinde auf der französischen Insel Korsika. Sie gehört zur Region Korsika, zum Département Haute-Corse, zum Arrondissement Calvi und zum Kanton Calvi. Die Bewohner nennen sich Mansais oder Barghjanacci. Nachbargemeinden sind Galéria im Westen und Nordwesten, Calenzana im Norden, Asco im Nordosten, Lozzi im Osten, Albertacce im Südosten, Évisa im Süden und Serriera im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 104 79 125 175 130 106 106 107

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pancrace
  • Überreste der Kapelle Saint-Pierre resp. San Petru
  • ehemaliges Konvent Santa-Maria
  • Ponte Vecchiu, eine Brücke über den Fango auf 46 m.ü.M.
  • Punta di Chiumi, restauriert 2010
  • Pont des Rocce resp. Ponte a e rocce auf 326 m.ü.M.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manso – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien