Manteler Forst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 49° 40′ 0″ N, 12° 1′ 0″ O

Das gemeindefreie Gebiet Manteler Forst

Der Manteler Forst ist ein 36,47 km² großes gemeindefreies Gebiet im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in der Oberpfalz. Es ist überwiegend bewaldet und unbewohnt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde
Schwarzenbach
Gemeinde
Grafenwöhr
Nachbargemeinden Stadt
Weiden in der Oberpfalz
Gemeinde
Mantel

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet wird hauptsächlich forstwirtschaftlich genutzt durcfh den Forstbetrieb Schnaittenbach der Bayerischen Staatsforsten. Die Bahnstrecke Weiden–Bayreuth verläuft in nordwestlicher Richtung durch den Manteler Forst.

Der Manteler Forst gehört nach Angaben der Bayerischen Staatsforsten zu den artenreichsten Gebieten in Bayern. Seine große Bedeutung für den Naturschutz gründet sich vor allem auf das enge Nebeneinander von trockenen Sandlebensräumen, naturnahen Gewässern und Mooren.[1] Es gibt folgende Naturschutzgebiete:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artenvielfalt im Manteler Forst, abgerufen am 17. November 2017
  2. 6338301 Lohen im Manteler Forst mit Schießlweiher und Straßweiherkette.  (FFH-Gebiet) Steckbriefe der Natura-2000-Gebiete. Herausgegeben vom Bundesamt für Naturschutz. Abgerufen am 16. November 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manteler Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien