Manuel Baum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Baum
Personalia
Geburtstag 30. August 1979
Geburtsort LandshutDeutschland
Größe 169 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
0000–1998 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2006 FC Ismaning 221 (0)
2006–2008 FC Unterföhring
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2012 SpVgg Unterhaching (Co-Trainer)
2012–2013 SpVgg Unterhaching (Teamchef)
2014 SpVgg Unterhaching
2014–2016 FC Augsburg U23
2016– FC Augsburg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Manuel Baum (* 30. August 1979 in Landshut) ist ein deutscher Fußballtrainer und ehemaliger Fußball-Torwart. Seit Dezember 2016 ist er Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuel Baum begann seine Fußballkarriere als Torwart in der Jugend vom TSV 1860 München. Im Jahr 1998 wechselte er zum FC Ismaning, bei dem er acht Jahre spielte. Sechs Jahre davon verweilte der Club in der Bayernliga. Von 2006 bis 2008 spielte er beim unterklassigen FC Unterföhring, bei dem er ein Jahr als Spielertrainer agierte. Er blieb zudem trotz dem Weggang von 1860 München als Torwart-Trainer bei den Münchner-Löwen tätig.[1]

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Baum sich ausschließlich auf seine Trainerkarriere konzentrieren wollte, war er von 2011 bis 2012 Co-Trainer unter Heiko Herrlich[1], beziehungsweise ab der Saison 2012 „Doppel-Cheftrainer“ mit Claus Schromm beim Drittligisten SpVgg Unterhaching. Von Januar bis März 2014 war er alleiniger Cheftrainer der Spielvereinigung.[2]

Zur Saison 2014/15 wurde er Cheftrainer des gesamten Nachwuchsleistungszentrums des FC Augsburg.[3] Sein Hauptaufgabenfeld lag jedoch bei der abstiegsgefährdeten U23-Mannschaft. Zusammen mit Ex-Nationalspieler Christian Wörns gelang ihm am letzten Spieltag der Klassenerhalt in der Regionalliga.[4] Nach der Beurlaubung von FCA-Cheftrainer Dirk Schuster im Dezember 2016 übernahm Baum die Profimannschaft des FC Augsburg „bis auf Weiteres“.[5] Am 28. Dezember wurde dann bekannt gegeben, dass Manuel Baum Cheftrainer des FC Augsburg bleibt.[6] Er erhielt einen Vertrag mit Laufzeit bis Sommer 2020.[7] Am Ende der Saison 2016/17 erreichte Baum mit dem FCA den 13. Tabellenplatz.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor seiner Augsburger Zeit war Baum an der Walter-Klingenbeck-Schule in Taufkirchen tätig, die er als Trainer-Lehrer zur deutschen Fußball-Schulmeisterschaft führte und die als Eliteschule des Fußballs vom DFB zertifiziert ist. Für sein Engagement in Augsburg ließ er sich 2014 für drei Jahre beurlauben.[8]

Manuel Baum hat in München Sportwissenschaften studiert. Er gilt als moderner Trainer und möchte mit seiner modernen Spielphilosophie, die er sich in den Gebieten Taktik, Training und Jugendarbeit angeeignet hat, erfolgreich sein.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Trainer Manuel Baum. 1x1Sport.de, abgerufen am 10. Dezember 2017.
  2. Sina Ojo: Schromm und Baum: Das Ende des Trainer-Doppelpacks. Munich Online GmbH, 6. Januar 2014, abgerufen am 5. März 2014.
  3. http://www.fcaugsburg.de/cms/website.php?id=/index/news/allenews/data12336.htm
  4. a b So tickt der neue Trainer Manuel Baum (FCA). Augsburger Allgemeine, abgerufen am 10. Dezember 2017.
  5. FC Augsburg: FCA stellt Trainerteam frei, abgerufen am 14. Dezember 2016
  6. Bundesliga: Manuel Baum wird Cheftrainer des FC Augsburg. In: Die Zeit. 28. Dezember 2016, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 29. Dezember 2016]).
  7. Baum startet mit Bobadilla und Callsen-Bracker. kicker.de, abgerufen am 10. Dezember 2017.
  8. Porträt auf www.spox.com, abgerufen am 30. Januar 2017