Manuel Garcia-Rulfo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manuel Garcia-Rulfo auf dem Toronto International Film Festival 2016

Manuel Garcia-Rulfo (* 25. Februar 1981 in Guadalajara, Jalisco; auch Manuel García Rulfo) ist ein mexikanischer Schauspieler. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Nebenrollen in Hollywoodproduktionen wie Cake (2014), Die glorreichen Sieben (2016) oder Sicario 2 (2018).

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuel Garcia-Rulfo wurde in der mexikanischen Millionenstadt Guadalajara, in der Provinz Jalisco, geboren, wo er auf einer Ranch aufwuchs. Dort lernte er das Reiten auf Pferden.[1] Im Teenageralter zog es ihn in den US-amerikanischen Bundesstaat Vermont, wo er die Englische Sprache erlernte.[2] In seiner mexikanischen Heimat besuchte er die Privatuniversität Universidad del Valle de Atemajac in Zapopan, die er mit einem Abschluss in Kommunikationswissenschaften wieder verließ. Dort fasste er den Entschluss den Weg ins Filmgeschäft zu gehen. Dazu lernte er kurzzeitig der New York Film Academy, bevor er in seiner Heimat erste Schauspielrollen übernahm.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2006 übernahm Garcia-Rulfo nach einem Auftritt im Kurzfilm Valle de lágrimas seine erste Schauspielrolle. 2007 übernahm er als Mario in Maquillaje seine erste Rolle in einem Spielfilm. 2009 spielte er die Rolle des Cristian im französischen Filmdrama Le dernier pour la route. Der Film war ein Erfolg bei den Kritikern und wurde bei einer Auszeichnung für vier weitere César nominiert. Nach weiteren Auftritten in mexikanischen Film- und Fernsehproduktionen, war er 2013 durch seine Rolle als Uncle Pedro in Bless Me, Ultima erstmals in einem US-amerikanischen Film zu sehen.

Nach Gastrollen in Serien wie Ralph Inc. und Touch spielte er von 2014 bis 2015 als Narciso Menendez einen Nebenrolle in der Serie From Dusk Till Dawn: The Series. 2014 spielte er auch eine kleine Rolle als Arturo im Film Cake. 2016 war er zunächst als Pedro in der Actionkomödie Term Life – Mörderischer Wettlauf zu sehen, bevor er als Vasquez eine der titelgebenden Rollen in Die glorreichen Sieben, einer Neuverfilmung des Klassikers von 1960, übernahm. 2017 folgte eine Nebenrolle in Mord im Orient-Express.

2018 übernahm Garcia-Rulfo als Gabriel Ortega eine Nebenrolle in der Serie Goliath. Zu dem spielte er im Actionfilm Sicario 2 als Gallo eine größere Nebenrolle.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Huerta, César: Manuel García Rulfo se vuelve fugitivo. 27. Juli 2016. 
  2. Sang, Lucia I. Suarez: Manuel Garcia-Rulfo talks about remaking 'The Magnificent Seven'. 23. September 2016.
  3. Domene, Daniela: Manuel García Rulfo - Galán de Película.