Manuel José Vieira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Vieira
Spielerinformationen
Name Manuel José Azevedo Vieira
Geburtstag 4. Februar 1981
Geburtsort Vila Nova de GaiaPortugal
Größe 176 cm
Position Verteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2001 FC Porto
2001 → CF União Lamas  (Leihe)
2002 FC Porto
2003 Académica de Coimbra
2003 Vitória Guimarães 3 0(1)
2004–2005 Vitória Setúbal 44 0(7)
2005–2006 Boavista Porto 32 0(3)
2006–2008 CFR Cluj 53 0(0)
2009–2016 FC Paços de Ferreira 137 (17)
2016 Leixões SC 9 0(0)
2017– Gondomar SC
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Portugal U-21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Dezember 2016

Manuel José Azevedo Vieira (* 4. Februar 1981 in Vila Nova de Gaia, Portugal) ist ein portugiesischer Fußballspieler. Seit Anfang 2017 steht der Verteidiger bei Gondomar SC unter Vertrag. Er wird hauptsächlich als rechter Verteidiger eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuel José startete 2000 seine Karriere beim FC Porto und wurde 2001 für ein halbes Jahr an CF União Lamas verliehen. Danach kehrte er wieder zum FC Porto zurück. Im Januar 2003 wechselte er zu Académica Coimbra. Jedoch blieb er dort wieder nur ein halbes Jahr und wechselte zu Vitória Guimarães. Von Januar 2004 bis Juni 2005 spielte er bei Vitória Setúbal, danach unterzeichnete er einen Vertrag bei Boavista Porto. 2006 wechselte den Verein und kam zu CFR Cluj. Am 6. Februar 2009 wurde bekannt, dass er seinen Vertrag aufgelöst hat. Er bestritt am 1. Dezember 2008 sein letztes Spiel für Cluj. Seine Mannschaft gewann 2:1 gegen Gaz Metan Mediaș.

Anfang 2009 kehrte Manuel José nach Portugal zurück und unterschrieb bei Erstligist FC Paços de Ferreira. Er etablierte sich als Stammspieler und konnte sich mit seiner Mannschaft meist im Mittelfeld der Primeira Liga platzieren. Die Spielzeit 2012/13 beendete er mit seinem Verein auf dem dritten Tabellenplatz, was die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League bedeutete. Dort erzielte er zwar einen Treffer gegen Zenit Sankt Petersburg, konnte den Abstieg in die Europa League jedoch nicht verhindern. Dort schied er mit seinem Team in der Gruppenphase aus. Die nachfolgende Saison schloss er mit seinem Team nur auf dem vorletzten Platz ab und sicherte sich in der Relegation den Klassenverbleib. In der Spielzeit 2015/16 kam er nur noch selten zum Einsatz. Im Sommer 2016 verließ er den Klub nach sieben Jahren und wechselte zu Leixões SC in die Segunda Liga. Seit Anfang 2017 spielt er für Gondomar SC.

Erfolge/Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]