Manuela Runge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuela Runge 2005

Manuela Runge (* 9. Februar 1959 als Manuela Grabs in Dresden) ist eine deutsche Schriftstellerin, Lektorin und Ghostwriterin. Sie lebt in Berlin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuela Runge studierte nach dem Besuch der Spezialschule für Russisch in Dresden von 1977 bis 1982 Germanistik auf Diplom an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie auch in der Studententheatergruppe AST mitwirkte. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Lektorin im Aufbau-Verlag und betreute den Bereich literatur-wissenschaftliches Sachbuch. Sie verließ die DDR kurz vor der Wiedervereinigung und siedelte nach Mannheim über. In Weinheim setzte sie ihre Tätigkeit als Lektorin für Sachbücher, insbesondere für Biographien, im zur Verlagsgruppe Beltz gehörigen Quadriga Verlag sowie Athenäum fort und tritt seither mit biographischen Dichterlesungen auf, u.a. zu Daniil Charms, Anna Achmatowa, Rose Ausländer, Franz Fühmann, Bertolt Brecht und Else Lasker-Schüler. Im Jahre 2000 machte sie sich als freie Autorin, Lektorin und Ghostwriterin selbständig. Seit 2003 lebt sie wieder in Berlin.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wjatscheslaw Kuprijanow (Autor) & J. W. Roszdestwenskij (Vorwort) & Rudolf O. Stirn (Herausgeber, Übersetzer) & Annette Kolb (Übersetzer) & Manuela Runge (Übersetzer): Muster auf Bambusmatten. Eurasische Geschichten. Alkyon Buchverlag, Weissach 2001, ISBN 3-933292-48-4.
  • Hermann Kreutzer & Manuela Runge: Ein Koffer in Berlin / Marlene Dietrich – Geschichten von Politik und Liebe. Aufbau Taschenbuch Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-7466-8075-1.
  • Johannes Forner & Manuela Runge: Kurt Masur. Zeiten und Klänge - Biografie. Propyläen, München 2002, ISBN 3-549-07153-1.
  • Manuela Runge: Du bist so unerreichbar nah. Eine wahre Geschichte. Rütten & Loening, Berlin 2003, ISBN 3-352-00649-0.
  • Behjat Moaali & Manuela Runge: Zerreisse den Schleier der Ohnmacht. Krüger, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-8105-1285-0.
  • Birgit Schork & Manuela Runge: Alles für ein Kind. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2005, ISBN 3-404-61561-1.
  • Manuela Runge & Bernd Lukasch: Erfinderleben. Die Brüder Otto und Gustav Lilienthal. Berlin Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-8270-0536-1.
  • Winfried Glatzeder & Manuela Runge: Paul und ich: Autobiographie. Aufbau Verlag, Berlin 2008, ISBN 978-3-351-02665-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]