María Bayo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

María José Bayo (* 28. Mai 1961 in Fitero, Navarra, Spanien) ist eine spanische Opern- und Konzertsängerin in der Stimmlage Sopran.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

María Bayo studierte am Konservatorium in Pamplona und an der Hochschule für Musik Detmold. Sie besuchte Meisterklassen bei der spanischen Mezzosopranistin Teresa Berganza. 1988 begann ihre internationale Karriere mit dem Gewinn des 1. Preises beim Belvedere Wettbewerb in Wien. Danach folgten Engagements an vielen großen Opernhäusern und -festspielen.

Kritiker loben ihr Charisma, den Glanz ihres Timbres sowie die Eleganz und Harmonie ihrer Stimme. María Bayo wird als „Vertreterin“ des spanischen Barocks bezeichnet, der einen Schwerpunkt ihrer Arbeit darstellt. Gemeinsam mit Plácido Domingo hat sie zahlreiche Konzerte mit spanischer Musik gegeben.

Aufgetreten ist María Bayo unter anderem

Ihre Auftritte wurden von namhaften Dirigenten begleitet: Giuseppe Sinopoli, René Jacobs, Riccardo Chailly, Sir Colin Davis, Lorin Maazel und anderen.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]