María Dolores Pradera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
María Dolores Pradera
María Dolores Pradera
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Al cabo del tiempo (y Los Sabadeños)
  ES 19Gold 19.11.2006 (15 Wo.)
En buena compañia
  ES 34 18.11.2007 (12 Wo.)
Te canto un bolero (y Los Sabadeños)
  ES 29 09.11.2008 (16 Wo.)
Gracias a vosotros
  ES 3 Platin 02.12.2012 (69 Wo.)
Esencial
  ES 94 14.07.2013 (5 Wo.)
Gracias a vosotros Vol. 2
  ES 14Gold 17.11.2013 (23 Wo.)
Gracias a vosotros Vol. 1 y 2
  ES 26 17.11.2013 (7 Wo.)
Orígenes
  ES 39 05.10.2014 (10 Wo.)

María Dolores (Fernández) Pradera (* 29. August 1924 in Madrid) ist eine spanische Sängerin und Schauspielerin. Sie ist auch unter den Namen María Dolores und La Pradera bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

María Dolores Pradera ist die Tochter eines spanischen Geschäftsmannes. Sie verbrachte ihre Kindheit in Spanien und Chile.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Theaterschauspielerin und wirkte in den 1940er Jahren bei einigen berühmten spanischen Filmen mit: ¡A mí la legión! (1942), La Lola se va a los puertos (1947) und Agustina de Aragón (1950).

Ihre Schauspielerei trat in den Hintergrund, als sie in den 1950er-Jahren begann, professionell zu singen. Sie hat mehr als 35 Alben aufgenommen. Ihr Schwerpunkt sind die traditionellen spanischen und lateinamerikanischen Musikstile: Bolero, Copla, Ballade, Ronda, Fado, Walzer und Volksmusik aus Peru, Argentinien, Mexiko und Venezuela.

Ihre Stimme ist klar und etwas tief. Sie hat eine sehr deutliche spanische Aussprache. Normalerweise wird sie von Gitarre, Requinto und Schlagzeug begleitet.

30 Jahre lang sang María Pradera zusammen mit der Gruppe Los Gemelos (die Zwillinge), die aus den Zwillingen Santiago und Julián López Hernández bestand, bis zum Tode Santiagos in den frühen 1990er-Jahren.

Pradera war von 1947 bis 1959 mit dem Schauspieler Fernando Fernán Gómez verheiratet; sie haben zwei Kinder: Elena und Fernando.

Bekannte Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • El Rosario de mi madre
  • Fina estampa
  • La flor de la canela

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • SpanienSpanien Spanien
    • 1997: für das Album „Caminemos“
    • 2001: für das Album „A Carlos Cano“
    • 2001: für das Album „Esencia De Mujer“
    • 2007: für das Album „Al cabo Del Tiempo“
    • 2014: für das Album „Gracias A Vosotros Vol. 2“

Platin-Schallplatte

  • SpanienSpanien Spanien
    • 1989: für das Album „María Dolores“
    • 2000: für das Album „As De Corazones“
    • 2013: für das Album „Gracias A Vosotros“
Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
SpanienSpanien Spanien (PROMUSICAE) 5 3 450.000 elportaldemusica.es ES2 ES2 ES3
Insgesamt 5 3

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Spanien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]