Mara (Rumänien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mara
Râul Mara, Mára
RO MM Manastirea 1.jpg
Daten
Lage Kreis Maramureș (Rumänien)
Flusssystem Donau
Abfluss über Iza → Theiß → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Țibleș-Gebirge, Gemeinde Desești
Quellhöhe 1150 m
Mündung Bei Vadu Izei in die IzaKoordinaten: 47° 53′ 28″ N, 23° 56′ 25″ O
47° 53′ 28″ N, 23° 56′ 25″ O
Mündungshöhe 300 m
Höhenunterschied 850 m
Sohlgefälle 21 ‰
Länge 40 km
Einzugsgebiet 406 km²
Rechte Nebenflüsse Cosău
Gemeinden Desești, Ocna Șugatag, Giulești, Vadu Izei
Die Mara in Rumänien

Die Mara in Rumänien

Mara (rumänisch Râul Mara; ungarisch Mára) ist ein Fluss im Norden Rumäniens im Kreis Maramureș.

Das Mara-Tal erstreckt sich über eine Länge von 40 Kilometern. An seinem Ausgang mündet die Mara im Ort Vadu Izei in die Iza. Die Iza fließt kurz darauf bei Sighetu Marmației in die Theiß, welche dort den Grenzfluss zur Ukraine bildet.