Marano Lagunare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marano Lagunare
Kein Wappen vorhanden.
Marano Lagunare (Italien)
Marano Lagunare
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Udine (UD)
Koordinaten: 45° 46′ N, 13° 10′ O45.76666666666713.166666666667Koordinaten: 45° 46′ 0″ N, 13° 10′ 0″ O
Fläche: 90 km²
Einwohner: 1.931 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 21 Einw./km²
Postleitzahl: 33050
Vorwahl: 0431
ISTAT-Nummer: 030056
Website: Marano Lagunare

Marano Lagunare (furlanisch Maran) ist eine Kleinstadt und Fischerhafen in der Provinz Udine unweit von Grado mit 1931 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Sie entstand 81 v. Chr. als Legionsstadt. 1543 wurde Marano von Venedig erobert. Von den ehemaligen Festungsmauern Maranos ist heute nichts mehr zu sehen, noch Ende des 19. Jahrhunderts waren diese vorhanden. In der Stadt wird noch heute die venetische Sprache gesprochen obwohl die ganze Provinz Udine/Weiden friaulischsprachig ist und die Internetseite der Gemeinde ist dreisprachig: Italienisch, Venetisch von Marano und Englisch.

Das Zentrum von Marano bildet der „Granda" genannte Platz, der von einem mehr als 1000 Jahre alten Turm beherrscht wird.

Literatur[Bearbeiten]

  • Roberta Costantini, Fulvio Dell’Agnese, Micol Duca, Antonella Favaro, Monica Nicoli, Alessio Pasian: Friuli-Venezia Giulia. I luoghi dell’arte, S. 211; Bruno Fachin Editore, Triest

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.