Marano Vicentino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marano Vicentino
Wappen
Marano Vicentino (Italien)
Marano Vicentino
Staat Italien
Region Venetien
Provinz Vicenza (VI)
Lokale Bezeichnung Maràn
Koordinaten 45° 42′ N, 11° 25′ OKoordinaten: 45° 42′ 0″ N, 11° 25′ 0″ O
Höhe 136 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 9.592 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 799 Einw./km²
Postleitzahl 36035
Vorwahl 0445
ISTAT-Nummer 024056
Volksbezeichnung Maranesi
Schutzpatron Mariä Verkündigung
Website Marano Vicentino

Marano Vicentino ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 9592 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Vicenza in Venetien. Die Gemeinde liegt etwa 18 Kilometer nordwestlich von Vicenza am östlichen Ufer des Bacchiglione. Die Gemeinde liegt im Zentrum der Provinz Vicenza. Bis 1867 lautete der Name allein Marano, der Zusatz wurde zur Unterscheidung gleicher oder ähnlicher Ortsnamen hinzugefügt.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Marano Vicentino wird Mais angebaut. Er wird als Maranello/Maranelo oder Mais Marano (Proteingehalt: 19,69 %; Kohlenhydrate: 61,58 %; Fette: 5,76 %) bezeichnet. Marano Vicentino liegt an der Autostrada A31. Der Autobahnanschluss liegt allerdings in der Nachbargemeinde Thiene (Ortsteil: Borgo Lambertico). Der Bahnhof Maranos liegt an der nichtelektrifizierten Bahnstrecke Vicenza-Schio.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sergio Berlato (* 1959), Politiker, MdEP (1999–2009)
  • Alessio Saccardo (* 1940), römisch-katholischer Ordensgeistlicher und emeritierter Bischof von Ponta de Pedras in Brasilien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marano Vicentino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.