Marc-André Ladouceur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marc-André Ladouceur
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 7. Februar 1983
Geburtsort KanadaKanada Montreal
Nicknames
0
0
0
FrenchDawg
pocketpayett
pocketpayette
sickspirit
Wohnort KanadaKanada Montreal
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.465.159 $
Gesamtes Preisgeld 2.226.615 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 24
Bestes Main Event 13. (2012)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 4
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 7
  Main Event von partypoker Live  
Titel keine
Cashes 5
Letzte Aktualisierung: 12. Juli 2019

Marc-André Ladouceur (* 7. Februar 1983 in Montreal, Québec)[1][2] ist ein professioneller kanadischer Pokerspieler.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ladouceur wurde als Sohn von Michel Ladouceur und Charlotte Trottier in Montreal geboren. Er besuchte das Collège Saint-Hilaire und machte an der University of North Carolina in Greensboro einen Abschluss in Finanzwissenschaften. Als Tennisspieler gewann er die regionale Meisterschaft sowie dreimal die Québec Championships im Doppel und erreichte einen 27. Platz bei der kanadischen Meisterschaft. Zudem spielte er Hockey, Baseball und Basketball.[2] Ladouceur arbeitete als Barkeeper und verdiente mit diversen Sportstipendien Geld. Er besitzt zudem einen Nachtclub in North Carolina.[3] Ladouceur lebt in Montreal.[4]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ladouceur spielt seit Januar 2007 online unter den Nicknames pocketpayett (PokerStars und 888poker), pocketpayette (Full Tilt Poker und TitanPoker) und sickspirit (partypoker) und hat sich dort Turnierpreisgelder von mehr als einer Million US-Dollar erspielt.[5] Als FrenchDawg war er bis November 2016 Teil des Team PokerStars.[3] Seit Oktober 2007 nimmt er auch an renommierten Live-Turnieren teil.[6]

Ladouceur war Anfang Juni 2009 erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erfolgreich und kam bei einem Turnier in der Variante No Limit Hold’em ins Geld.[7] Mitte März 2011 landete er beim Main Event der European Poker Tour in Saalbach-Hinterglemm auf dem 30. Platz und erhielt dafür ein Preisgeld in Höhe von 7500 Euro.[8] Bei der WSOP 2011 erreichte er beim Main Event den sechsten Turniertag und beendete das Event auf dem 63. Platz für mehr als 130.000 Dollar.[9] Ein Jahr später hatte er beim Main Event der WSOP erneut einen guten Lauf und schied kurz vor dem Finaltisch auf dem 13. Platz aus. Dafür erhielt er sein bisher größtes Preisgeld in Höhe von über 450.000 Dollar.[10] Anfang Oktober 2012 gewann Ladouceur das High-Roller-Turnier der EPT in Sanremo mit einer Siegprämie von 132.400 Euro.[11] Ende August 2014 erreichte er beim EPT High Roller in Barcelona den Finaltisch und beendete das Turnier auf dem sechsten Platz für 168.600 Euro Preisgeld.[12] Mitte Januar 2019 belegte Ladouceur beim Main Event des PokerStars Caribbean Adventures auf den Bahamas den achten Platz und erhielt knapp 150.000 Dollar.[13]

Insgesamt hat sich Ladouceur mit Poker bei Live-Turnieren mehr als zwei Millionen Dollar erspielt.[6] Von April bis Dezember 2016 spielte er als Manager der Montreal Nationals in der Global Poker League und gewann mit seinem Team den Titel.[14]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EPT10 Barcelona ME total players, abgerufen am 11. Juni 2015 (englisch, xls)
  2. a b Marc-Andre Ladouceur Profile auf collegetennisonline.com, abgerufen am 11. Juni 2015 (englisch)
  3. a b Marc-Andre Ladouceur auf PokerStars.eu, abgerufen am 11. Juni 2015
  4. Marc-André Ladouceur in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 29. Februar 2016 (englisch)
  5. Pocketpayette auf pocketfives.com, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  6. a b Marc-André Ladouceur in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. Juni 2015 (englisch)
  7. 40th World Series of Poker (WSOP) 2009 ($ 1,500 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  8. EPT – 7 – Snowfest (€ 3,500 + 250 No Limit Hold’em – Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  9. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  10. 43rd World Series of Poker (WSOP) 2012 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em (Event #61)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  11. EPT – 9 – San Remo (€ 5,000 + 300 No Limit Hold’em – High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  12. EPT – 11 – ESPT – 5 – Barcelona (€ 10,000 + 300 #31 No Limit Hold’em – High Roller 8Max) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 12. September 2016 (englisch)
  13. PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2019 ($ 10,300 No Limit Hold’em – PCA Main Event (Event #20)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. Januar 2019 (englisch)
  14. Montreal Nationals auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 12. Mai 2016 (englisch)