Marc Davis (Astronom)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marc Davis (* 8. September 1947 in Canton, Ohio) ist ein US-amerikanischer Astronom.

Davis erwarb den Bachelor in Physik 1969 am Massachusetts Institute of Technology, den Master 1971 und den akademischen Grad Doktor 1973 jeweils an der Princeton University. Von 1975 bis 1981 war er Professor an der Harvard University, seither ist er Professor an der University of California, Berkeley.

Davis Hauptarbeitsgebiet ist die Kosmologie. Er untersuchte die großräumige Struktur des Universums und den Einfluss Dunkler Materie auf diese. Er ist an mehreren großen Rotverschiebungsdurchmusterungen von Galaxien beteiligt, in jüngerer Zeit besonders an den DEEP und DEEP2-Durchmusterungen mit den Keck-Teleskopen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Marc Davis auf der Website der University of California, Berkeley