Marc Dugain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marc Dugain während des Festival de Deauville 2013

Marc Dugain (* 1957 in Dakar) ist ein französischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Marc Dugain widmete sich nach einem Studium der Politik und einer Tätigkeit als Manager einer Fluggesellschaft ganz dem Schreiben. Seine bisher acht Romane waren in Frankreich alle Bestseller.[1]

Sein Buch La Chambre des officiers (dt. Die Offizierskammer) wurde 2001 verfilmt.[2] Dugain hatte bereits 1999 den Prix des Deux Magots, den Prix des Libraires und den Prix Roger-Nimier für dieses Buch erhalten.

Werke[Bearbeiten]

  • La Chambre des officiers (1999, dt.: Die Offizierskammer. zu Klampen, Lüneburg 2000, ISBN 3-933156-50-5)
  • Campagne anglaise (2000)
  • Heureux comme Dieu en France (2002)
  • La Malédiction d'Edgar(2005, dt.: Der Fluch des Edgar Hoover. Frankfurter Verl.-Anst., Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-627-00147-6)
  • Une exécution ordinaire (2007)
  • En bas, les nuages (2008)
  • L'Insomnie des étoiles, (2010)
  • Avenue des géants (2012, dt.: In der Haut des Teufels. Bertelsmann, München 2014, ISBN 978-3-570-10183-4)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. randomhouse.de abgerufen am 20. Dezember 2013
  2. cinema.de abgerufen am 20. Dezember 2013