Marc Garnier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marc Garnier (* 14. Juli 1947)[1][2] ist ein französischer Orgelbauer. Er stammt aus einer alten elsässischen Familie.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marc Garnier studierte nach dem Besuch eines technischen Gymnasiums an der staatlichen Technischen Hochschule in Belfort. Von 1965 bis 1969 machte er eine Lehre in Straßburg beim Orgelbaumeister Kurt Schwenkedel. Anschließend bildete er sich weiter in Hamburg bei Rudolf von Beckerath. Cembalobau lernte er bei Rainer Schütze in Heidelberg.

Garniers Orgelbauwerkstatt beschäftigt sieben Mitarbeiter und befindet sich seit 1972 in Les Fins.[3] Orgelbauaufträge führten ihn nach Straßburg, Nord- und Süddeutschland, in die Niederlande, die Schweiz, nach Österreich, Jordanien und die USA. In Japan baute er 1991 eine große drehbare Konzertorgel mit zwei Prospekten in der Grand Hall des Tokyo Metropolitan Theatre mit insgesamt 126 Registern und über 9000 Pfeifen, die als eine der bedeutendsten Orgeln des Landes gilt.[4]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort Gebäude Bild Manuale Register Bemerkungen
1976 Straßburg Paulskirche (Straßburg)
Strasbourg StPaul13.JPG
II/P 14
1981 Metz Kathedrale Saint-Étienne
Cathédrale Saint-Étienne de Metz 03.jpg
II/P 10 Rekonstruktion einer Orgel von Jean de Trêves (1537)
1984 Belfort Temple Saint-Jean II/P 24
1985 Ungenach Pfarrkirche II/P 15
1986 Kirchheim unter Teck Auferstehungskirche
Kirchheim (Teck), Auferstehungskirche (13a).jpg
II/P 12 [4]
1986 Altenburg Ehemalige Pfarrkirche Altenburg
Altenburg Orgel.jpg
I 3 Restaurierung der Orgel von Ulrich Schreyer (um 1630)
1991 Tokio Grand Hall des Tokyo Metropolitan Theatre III+V 126 drehbarer doppelter Prospekt mit drei Orgelwerken verschiedener Stile
1995 Allerheiligen im Mühlkreis Wallfahrtskirche Allerheiligen im Mühlkreis
Orgel Allerheiligen im Mühlkreis.jpg
I/P 10 Restaurierung der Orgel (17. Jh.)
1996 Waldshut Versöhnungskirche
Waldshut, Versöhnungskirche (02).jpg
II/P 26 mit Nachtigall und Zimbelstern sowie ergänzendem Orgelpositiv mit vier Registern (1996)[5]
1995–1998 Rosenwiller Mariä Himmelfahrt Rosenwiller NotreDame15.JPG II/P 19
1999 Tübingen-Waldhäuser Ost Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Dietrich-Bonhoeffer-Kirche Tübingen 2011-by-RaBoe-01.jpg
II/P 10 Beschreibung:
Die Garnier-Orgel in Tübingen mit Erläuterung der Stimmung „Garnier Nr. 7“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag der Garnier facteur d’orgues France bei French Corporate
  2. Eintrag zu Marc Garnier bei verif.com
  3. Pressemitteilung zur Orgelbauwerkstatt Marc Garnier, mit Bildern
  4. a b Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag; kein Text angegeben für Einzelnachweis mit dem Namen Tüb.
  5. Disposition der Garnier-Orgel in Waldshut