Marcel Correia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcel Correia
Marcel Correia.jpg
Correia im Trikot des 1. FC Kaiserslautern (2010)
Spielerinformationen
Geburtstag 16. Mai 1989
Geburtsort KaiserslauternDeutschland
Größe 186 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1995–2008 1. FC Kaiserslautern
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2011
2009–2010
2011–2017
2012–2017
2017–
1. FC Kaiserslautern II
1. FC Kaiserslautern
Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig II
1. FC Kaiserslautern
94 (4)
0 (0)
113 (1)
5 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. Juli 2017

Marcel Correia (* 16. Mai 1989 in Kaiserslautern, Deutschland) ist ein portugiesischer Fußballspieler, der seit Juli 2017 beim 1. FC Kaiserslautern spielt.

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Correia wurde als Sohn portugiesischer Einwanderer in Kaiserslautern geboren, besitzt jedoch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft.[1] Er begann seine fußballerische Laufbahn beim 1. FC Kaiserslautern, für den zu dieser Zeit auch sein Vater noch in der dritten Mannschaft aktiv war.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der Saison 2007/08 war Correia fester Bestandteil der Reservemannschaft des FCK. Ab 2009 gehörte er auch zum Kader der Profis, kam aber zu keinem Pflichtspieleinsatz. Zur Saison 2011/12 verließ der Innenverteidiger daher Kaiserslautern ablösefrei und unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2013 gültigen Vertrag beim Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Am Ende der Saison 2012/13 stieg er mit Braunschweig in die Bundesliga auf, in der er am 10. August 2013 (1. Spieltag) bei der 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen Werder Bremen debütierte. Von 2015 bis 2017 war Correia Kapitän der Eintracht. Sein Vertrag in Braunschweig wurde nach Ende der Saison 2016/17 nicht mehr verlängert.[2] Zur Saison 2017/18 kehrte Correia zurück in seine Heimatstadt Kaiserslautern, wo er beim FCK einen bis 2020 laufenden Vertrag erhielt.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eintracht Braunschweig

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Keller, Timo: Marcel Correia: Zurück in die Bundesliga, in: Abseits #14 (2015), S. 26–33.
  2. Correia muss Braunschweig verlassen, abgerufen am 18. Juni 2017.
  3. Marcel Correia kehrt auf den Betze zurück. 22.06.2017, abgerufen am 22.06.2017 (deutsch).