Marcel Krohn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marcel Krohn (* 15. Dezember 1968) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Intendant.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krohn stammt aus dem niedersächsischen Oldenburg. Seine Ausbildung erhielt er am Bruckner Konservatorium Linz und an der Schauspiel-Akademie Zürich. Außerdem absolvierte er ein Germanistik- und Politikwissenschaft-Studium an der Fernuniversität in Hagen und der Humboldt-Universität Berlin. Nach zweijährigem Engagement am Theater Baden-Baden führten ihn Gastverträge als Schauspieler unter anderem nach Berlin, Meiningen, Cottbus und Brandenburg. Von 2002 bis 2009 leitete Krohn das Gastspieltheater „Berliner Tournee“. Von 2003 bis 2006 war er Dramaturg und stellvertretender Intendant der Landesbühne Rheinland-Pfalz mit Sitz in Neuwied. Von 2009 bis 2018 war Krohn Intendant der Clingenburg Festspiele in Klingenberg am Main. Er hat bisher mehr als 40 Sprechtheaterstücke inszeniert, neun Musicals und eine Oper. Außerdem ist er als Übersetzer und Stückautor tätig. Sein Stück "Jesus Mohammed geht baden" wurde bei den Clingenburg Festspielen 2016 und 2017 unter der Regie von Thomas Klischke uraufgeführt. Bei einem weiteren Stück aus eigener Feder, "Count Future Down", führte Krohn 2018 selber Regie.

Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]