Marcellinus (Konsul 275)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcellinus war ein römischer Senator. Er war im Jahr 275 zusammen mit Kaiser Aurelian ordentlicher Konsul.

Bei Marcellinus könnte es sich vielleicht um jenen Marcellinus handeln, der nach einer weiteren Erhebung von Palmyra, im Jahr 273, durch Apsaeus und Septimius Antiochus, den Aufstand an Aurelian verriet, und dafür von Aurelian mit dem Konsulat belohnt wurde. Jener Marcellinus war wahrscheinlich Statthalter von Mesopotamien (Praefectus Mesopotamiae rectorque Orientis). Oder es handelt sich vielleicht um Aurelius Marcellinus, dem Dux ducenarius Italia im Jahr 265.

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Zosimos, Neue Geschichte, 1,60-1.