Marcello Musto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marcello Musto (2009).

Marcello Musto (* 1976 in Neapel, Italien) ist ein italienischer Soziologe, der in Kanada lebt und arbeitet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musto absolvierte ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität Neapel L’Orientale, welches er im Jahr 2000 abschloss. 2007 promovierte er in Philosophie. Auch im Anschluss verblieb er im akademischen Raum. Seit 2016 ist er Associate Professor of Sociological Theory im Fachbereich Soziologie an der York University. International war er als Gastprofessor an verschiedenen Universitäten tätig.[1]

Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehört vor allem die Beschäftigung mit Karl Marx und seinen Theorien. Er veröffentlichte hierzu, vor allem auf Englisch und Italienisch, mehrere Monographien und gab Sammelbände heraus. Viele seiner Veröffentlichungen wurde international in verschiedene Sprachen übersetzt.

2006 erhielt Musto den David-Rjazanov-Preis.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Another Marx: Early Manuscripts to the International, London, New York 2018, ISBN 978-1-47427-339-8.
  • Der späte Marx. Eine intellektuelle Biografie der Jahre 1881 bis 1883, Hamburg 2018, ISBN 978-3-89965-796-8.
  • als Hrsg.: Marx for Today, New York 2013, ISBN 978-1-13570-040-9.
  • als Hrsg.: Karl Marx’s Grundrisse: Foundations of the Critique of Political Economy 150 Years Later, London, New York 2008, ISBN 978-0-41558-871-3.
  • als Hrsg.: Marx's Capital after 150 Years. Critique and Alternative to Capitalism, London, New York 2019, ISBN 978-0-36735-008-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marcello Musto: Bio. 4. März 2013 (marcellomusto.org [abgerufen am 23. Juli 2018]).