Marco Pascolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marco Pascolo
Marco Pascolo.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 9. Mai 1966
Geburtsort SionSchweiz
Grösse 188 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1989 FC Sion 17 (1)
1989–1992 Neuchâtel Xamax 52 (0)
1992–1996 Servette FC 141 (0)
1996–1997 US Cagliari 14 (0)
1997–1998 Nottingham Forest 5 (0)
1998–2002 FC Zürich 115 (0)
2002–2005 Servette FC 27 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1992–2001 Schweiz 55 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Marco Pascolo (* 9. Mai 1966 in Sion) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballtorhüter.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Laufbahn begann Pascolo als Junior beim FC Sion, wo ihm 1986 der Sprung in die erste Mannschaft gelang. Unter Trainer Roy Hodgson debütierte er im Januar 1992 in der Nationalmannschaft. Er entwickelte sich in der Folge zum Stammspieler und brachte es auf 55 Einsätze. 2001 trat er aus der Nationalmannschaft zurück.

Höhepunkte in seiner Länderspielkarriere waren die Teilnahmen an der WM 1994 in den USA (die Schweiz erreichte die Achtelfinals) und an der EM 1996 in England (die Schweiz schied in der Vorrunde aus). Auf der Torlinie zeigte Pascolo des Öfteren Weltklassereflexe und rettete seinem Team viele Punkte. Schwächen offenbarte er jedoch im Herauslaufen (Strafraumbeherrschung) sowie bei Rückpässen.

Seine guten Leistungen bei der EM 1996 ermöglichten ihm einen Wechsel in die Serie A zu Cagliari Calcio und später nach England zu Nottingham Forest. Er konnte sich dort nie richtig durchsetzen und kehrte 1998 in die Schweiz zum FC Zürich zurück.

2006 beendete er bei seinem Stammklub FC Sion seine aktive Karriere und wurde dort Torwarttrainer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]