Marcus Kuhl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Banner mit der gesperrten Rückennummer 15 in der SAP-Arena

Marcus Kuhl (* 15. März 1956 in Mannheim) ist ein ehemaliger Eishockey-Spieler (Rechter Flügelstürmer) und seit 1994 Manager des DEL-Clubs Adler Mannheim. Zusammen mit Lance Nethery gilt er als Vater der Meisterschaften 1997, 1998 und 1999. In seiner aktiven Zeit spielte er für den Mannheimer ERC und für die Kölner Haie in der Eishockey-Bundesliga und brachte es auf 160 Einsätze für die Deutsche Eishockeynationalmannschaft. Seine Verdienste um den deutschen Eishockeysport wurden mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame Deutschland geehrt. Zudem sperrten die Adler Mannheim seine Rückennummer, die 15, das heißt, diese Nummer wird zu Kuhls Ehren nicht mehr an aktuelle oder zukünftige Spieler des Vereins vergeben.

Spielerstatistik (unvollständig)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Club Liga Sp T A P SM
1979/80 Mannheimer ERC 1.Bun 48 39 59 98 41
1980/81 Mannheimer ERC 1.Bun 53 46 47 93 27
1981/82 Mannheimer ERC 1.Bun 43 30 61 91 30
1982/83 Kölner Haie 1.Bun 30 32 20 52 6
1983/84 Kölner Haie 1.Bun 50 28 31 59 18
1984/85 Kölner Haie 1.Bun 45 30 43 73 25
1985/86 Mannheimer ERC 1.Bun 39 19 31 50 16
1986/87 Mannheimer ERC 1.Bun 44 18 31 49 12
1987/88 Mannheimer ERC 1.Bun 43 21 28 49 8
1988/89 Mannheimer ERC 1.Bun 34 9 27 36 14
1989/90 Mannheimer ERC 1.Bun 40 18 32 50 8
1990/91 Mannheimer ERC 1.Bun 34 3 9 12 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]