Marek Nowacki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marek-Bernard Daniel Nowacki (* 8. Januar 1989 in Hamburg) ist ein deutscher Radiomoderator und Sprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marek Nowacki wuchs in Hamburg auf. Dort besuchte er das Gymnasium Bondenwald. Gut ein Jahr nach seinem Abitur (2008) erhielt er einen Praktikumsplatz mit anschließendem Volontariat beim Radiosender Energy Hamburg. Bereits während seiner redaktionellen Ausbildung moderierte er die wöchentägliche Vormittagssendung "ENERGY interaktiv" und ab Januar 2013 die Morningshow "ENERGY Toastshow mit Chris, Matze und Marek". Im Juli wechselte er nach Saarbrücken zum Saarländischen Rundfunk.[1] Auf dessen Jugendwelle 103.7 UnserDing ist er seit August Moderator der nach ihm benannten Morgensendung "Marek am Morgen" – Montag bis Freitag von 5:15 Uhr bis 9:45 Uhr.[2] Nowacki führt gelegentlich fürs SR Fernsehen als Reporter durch Festival-Dokumentationen und interviewt Künstler (Rocco del Schlacko,[3] Halberg Open Air[4]). Des Weiteren spricht er seit September 2013 Programmtrailer für den Fernsehsender EinsPlus.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marek Nowacki hat eine Schwester. Er ist der Sohn einer gelernten Kauffrau aus Baden-Württemberg und des polnischen Sängers und Komponisten Aleksander Nowacki.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vita. In: Offizielle Website. Abgerufen am 28. Januar 2014.
  2. 103.7 UnserDing: "Marek am Morgen" ab 5. August. In: SR-online. 30. Juli 2013, abgerufen am 28. Januar 2014.
  3. Sauwasen, saugeil! - Das Festival Rocco del Schlacko. In: ARD Mediathek. Abgerufen am 28. Januar 2014.
  4. Marek Nowacki im Interview mit Gentleman beim Halberg Open Air 2013. In: ARD Mediathek. Abgerufen am 28. Januar 2014.