Margarita Drobiazko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Margarita Drobiazko Eiskunstlauf
Drobiazko und Vanagas bei der Europameisterschaft 2006
Nation LitauenLitauen Litauen
Geburtstag 21. Dezember 1971
Geburtsort Moskau
Größe 170 cm
Gewicht 58 kg
Karriere
Disziplin Eistanz
Partner/in Povilas Vanagas
Trainer Jelena Maslennikowa,
Igor Schpilband,
Rostislaw Sinizyn,
Jelena Tschaikowskaja
Status zurückgetreten
Karriereende 2002, 2006
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
0Bronze0 Nizza 2000 Eistanz
ISU Eiskunstlauf-Europameisterschaften
0Bronze0 Wien 2000 Eistanz
0Bronze0 Lyon 2006 Eistanz
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 196,18 EM 2006
 Kür 100,89 EM 2006
 Originaltanz 59.60 WM 2006
 Pflichttanz 38,34 EM 2006
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 0 0 3
 Grand-Prix-Wettbewerbe 1 8 5
 

Margarita Drobiazko (* 21. Dezember 1971 in Moskau, Sowjetunion) ist eine ehemalige litauische Eiskunstläuferin, die im Eistanz startete.

Mit ihrem Eistanzpartner Povilas Vanagas wurde sie von 1992 bis 2006 litauische Eistanzmeisterin. Im selben Zeitraum nahmen Drobiazko und Vanagas an zwölf Welt- und Europameisterschaften und fünf Olympischen Spielen teil. Sie sind die ersten und bislang einzigen Eiskunstläufer, die fünf Olympische Spiele bestritten. Im Jahr 2000 gewannen sie sowohl bei der Weltmeisterschaft wie auch bei der Europameisterschaft die Bronzemedaille. Es waren die ersten Medaillen für Litauen bei Welt- und Europameisterschaften. Bei ihrer letzten Europameisterschaft errangen sie 2006 noch eine weitere Bronzemedaille. Ihr bestes Ergebnis bei Olympischen Spielen war der fünfte Platz, den sie 2002 in Salt Lake City erreichten. 2003 bis 2005 nahmen sie nicht an Wettbewerben teil, traten jedoch in Shows auf ohne Profis zu werden. So konnten sie 2006 wieder an den Olympischen Winterspielen teilnehmen.

Drobiazko und Vanagas sind seit Juni 2000 verheiratet.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(mit Povilas Vanagas)

Wettbewerb / Jahr 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006
Olympische Winterspiele 16. 12. 8. 5. 7.
Weltmeisterschaften 17. 13. 9. 12. 8. 10. 8. 6. 3. 5. 4. 4.
Europameisterschaften 15. 11. 11. 11. 6. 8. 6. 5. 3. 4. 4. 3.
Litauische Meisterschaften 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
-
Grand-Prix-Wettbewerb / Saison 91/92 92/93 93/94 94/95 95/96 96/97 97/98 98/99 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06
Grand-Prix-Finale 4. 3. 3. 3.
Skate America 2. 3.
Skate Canada 2. 8. 4. 4. 2. 1.
Trophée Lalique 4. 3. 3. 3.
NHK Trophy 6. 5. 4. 2. 3. 2. 2.
Bofrost Cup 2. 5. 5. 2.
Margarita Drobiazko und Povilas Vanagas 2001 beim Grand-Prix-Finale in Kitchener

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Margarita Drobiazko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien