Margherita Peak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Margherita Peak
Margherita Peak (rechts), Alexandra Peak (links)

Margherita Peak (rechts), Alexandra Peak (links)

Höhe 5109 m
Lage DR Kongo und Uganda in Ostafrika
Gebirge Ruwenzori-Gebirge
Dominanz 829 km → Batian
Schartenhöhe 3951 m
Koordinaten 0° 23′ 12″ N, 29° 52′ 21″ OKoordinaten: 0° 23′ 12″ N, 29° 52′ 21″ O
Margherita Peak (Demokratische Republik Kongo)
Margherita Peak
Erstbesteigung 1906 durch Ludwig Amadeus von Savoyen
Besonderheiten dritthöchster Berg in Afrika
ab ca. 4800 m Höhe vergletschert
pd3
pd5
fd2

Der 5109 m hohe Margherita Peak (auch Pic Marguerite oder dt. Margherita-Spitze) ist der höchste Gipfel des Mount Stanley,[1] des höchsten Bergs des ostafrikanischen Ruwenzori-Gebirges und dritthöchster Berg des Kontinents. Er liegt als Teil des Ruwenzoris etwa 40 km nördlich des Äquators und bildet einen Abschnitt des langgestreckten Ostafrikanischen Grabenbruchs zwischen dem Albertsee im Norden und dem Eduardsee im Süden. Über den Gipfel des Margherita Peaks verläuft die Grenze der Demokratischen Republik Kongo und Ugandas.

Landschaftsbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl der Margherita Peak nahe dem Äquator liegt, ist er ab etwa 4800 m vergletschert – der Gipfel selbst ist jedoch eisfrei. Auf der Ostseite des Berges – am Sattel zwischen Margherita- und Alexandra Peak befindet sich der Margherita-Gletscher, westlich dieses Sattels der Alexandra-Gletscher. Neben diesen Gletschern gibt es etliche weitere Firn- und Schneefelder, hauptsächlich in der Einsattelung am Nordgrat, der zum Albert Peak führt.

Dritthöchster Berg Afrikas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tafel am Gipfel des Margherita Peak mit der Aufschrift:
Welcome to Margherita Peak 16763 ft (5109 m) the highest point in Uganda

Der Margherita Peak stellt nach den Bergen in den hunderte Kilometer weiter östlich liegenden Bergmassiven des Kilimandscharo und des Mount Kenya die dritthöchste Erhebung Afrikas dar. Dies gilt allerdings nur dann, wenn man den 5148 m hohen Mawenzi im zuerst genannten Massiv außer Acht lässt. Die Besonderheit am Margherita Peak besteht darin, dass er der höchste afrikanische Berg ist, der nicht vulkanischen Ursprungs ist.

Margherita und Nachbargipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Margherita Peak/Pic Marguerite (5109 m), seine Höhe wird teils auch auf 5110 m, 5119 m oder 5120 m beziffert; sein Gipfel liegt genau auf der Grenze der DR Kongo und Uganda
  • Alexandra Peak (5091 m) – DR Kongo
  • Albert Peak (5087 m) – DR Kongo

Erstbesteigung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstbesteigung gelang Ludwig Amadeus von Savoyen im Jahre 1906. Er benannte den Gipfel nach Königin Margherita von Italien.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Meulemeester: Congo-Nil: Guide du Congo Belge. Brüssel, 1948. S. 20.
  2. Peter Bridges: A Prince of Climbers. In: Virginia Quarterly Review. Volume 76, Winter 2000, 12. Dezember 2003, S. 38–51 (Online [abgerufen am 3. Dezember 2014]).