Marhanez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marhanez
Марганець
Wappen von Marhanez
Marhanez (Ukraine)
Marhanez
Marhanez
Basisdaten
Oblast: Oblast Dnipropetrowsk
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: 30 m
Fläche: 37,00 km²
Einwohner: 47.812 (2016)
Bevölkerungsdichte: 1.292 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 53407
Vorwahl: +380 5665
Geographische Lage: 47° 38′ N, 34° 38′ OKoordinaten: 47° 38′ 23″ N, 34° 38′ 11″ O
KOATUU: 1211300000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Siedlung städtischen Typs, 1 Siedlung
Bürgermeister: Serhi Kusnjezow
Adresse: вул. Радянська 29а
53407 м. Марганець
Website: http://marganets-rada.dp.ua/index.html
Statistische Informationen
Marhanez (Oblast Dnipropetrowsk)
Marhanez
Marhanez
i1

Marhanez (ukrainisch Марганець; russisch Марганец / Marganez) ist eine Stadt am rechten Ufer des Dnepr (Kachowkasee) in der Ukraine, Oblast Dnipropetrowsk und hat etwa 48.000 Einwohner (2016)[1]. Die Stadt ist ein bedeutendes Zentrum der Förderung und Bearbeitung von Manganerz. Der Name der Stadt bedeutet übersetzt Mangan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadtgemeinde besteht aus der Stadt Marhanez, der Siedlung städtischen Typs Marjiwka (Мар'ївка) und der Siedlung Maxymiwka (Максимівка). Marhanez liegt 93 km südlich der Oblasthauptstadt Dnipro und 21 km nordöstlich von Nikopol.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1938 durch die Zusammenlegung mehrerer Arbeitersiedlungen gegründet.

Am 12. Oktober 2010 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pendlerbus und einem Zug, welcher sich auf der Bahnstrecke Saporischschja–Marhanez befand. Dabei wurden 40 Personen, die sich im Bus befanden, getötet.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
1959 1970 1979 1989 2001 2016
34.422[3] 46.905[4] 50.328[5] 54.391[5] 49.592[5] 47.812[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bevölkerungszahlen auf pop-stat.mashke.org
  2. Ukraine-Dutzende Tote bei Kollision
  3. Volkszählung UdSSR 1959 auf webgeo.ru (Memento vom 20. November 2012 im Internet Archive)
  4. Volkszählung UdSSR 1970 auf webgeo.ru (Memento vom 11. Dezember 2007 im Internet Archive)
  5. a b c Bevölkerungszahlen auf citypopulation.de