Maria Amalia von Neapel-Sizilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königin Maria Amalia, Porträt von Franz Xaver Winterhalter, 1842

Maria Amalia Teresa von Neapel-Sizilien (* 26. April 1782 in Neapel; † 24. März 1866 in Claremont House bei Esher, Grafschaft Surrey, England) war ein Mitglied aus dem Hause Bourbon und Königin der Franzosen von 1830 bis 1848.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria Amalia von Neapel-Sizilien

Maria Amalia war eine Tochter von Ferdinand I. di Borbone, König beider Sizilien und Erzherzogin Maria Karolina von Österreich.

Sie heiratete Louis Philippe I. d’Orléans, König der Franzosen, Sohn von Louis-Philippe II. Joseph de Bourbon, duc d’Orléans und seiner Frau Louise Marie Adélaïde de Bourbon-Penthièvre, am 25. November 1809 im Palast von Caserta, 40km von Neapel entfernt.

Maria Amalia starb am 24. März 1866 mit 83 Jahren im Exil in Claremont House in Surrey, England. Claremont House wurde Maria Amalia und ihrem Ehegatten Louis-Philippe von Königin Victoria auf Lebenszeit als Wohnsitz überlassen.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Bildnis Geburt Tod Anmerkungen
Ferdinand, Herzog von Chartres, Herzog von Orléans Prince Ferdinand Philippe, Duke of Orléans by Ingres, 1832.jpg 3. September 1810 13. Juli 1842 verheiratet mit Herzogin Helene zu Mecklenburg-Schwerin.
Prinzessin Louise d'Orléans Louise Marie d'Orléans-de Keyser.jpg 3. April 1812 11. Oktober 1850 verheiratet mit Leopold I. von Belgien.
Prinzessin Marie Christine d'Orléans Orleans, Marie.jpg 12. April 1813 6. Januar 1839 verheiratet mit Herzog Alexander von Württemberg.
Louis, Herzog von Nemours Louis, Duke of Nemours.jpg 25. Oktober 1814 26. Juni 1896 verheiratet mit Prinzessin Viktoria von Sachsen-Coburg-Saalfeld-Koháry.
Prinzessin Françoise Louise Caroline d'Orléans FrancoiseLouise.jpg 26. März 1816 20. Mai 1818 Im Alter von zwei Jahren gestorben. Getauft am 20. Juli 1816, mit Kaiser Franz II. als Paten.
Clementine d’Orléans Clementinesaxe.jpg 6. März 1817 16. Februar 1907 verheiratet mit Prinz August von Sachsen-Coburg und Gotha.
François d’Orléans, Fürst von Joinville François d'Orléans, Prince of Joinville, young.jpg 14. August 1818 16. Juni 1900 verheiratet mit Infanta Francesca von Brasilien.
Charles, Herzog von Penthièvre CharlesOrléans.jpg 1. Januar 1820 25. Juli 1828 Im Alter von acht Jahren gestorben.
Henri d’Orléans, duc d’Aumale Henri d'Orléans, Duke of Aumale.jpg 16. Januar 1822 7. Mai 1897 verheiratet mit Prinzessin Maria Karolina Augusta von Neapel-Sizilien.
Antoine d’Orléans, duc de Montpensier Antoine d'Orléans Duque Montpesier.jpg 31. Juli 1824 4. Februar 1890 verheiratet mit Maria Luisa Fernanda von Spanien.

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Philipp V. König von Spanien (1682–1746)
 
 
 
 
 
 
 
Karl III. König von Spanien (1716–1788)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elisabetta Farnese (1692–1766)
 
 
 
 
 
 
 
Ferdinand I. von Neapel-Sizilien (1751–1825)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Friedrich August II. Kurfürst von Sachsen, als August III König von Polen (1696–1763)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Amalia von Sachsen (1724–1760)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Josepha Erzherzogin von Österreich (1699–1757)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Amalia von Neapel-Sizilien
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Leopold von Lothringen (1679–1729)
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Franz I. Stephan (1708–1665)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Élisabeth Charlotte de Bourbon-Orléans (1676–1744)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Karolina von Österreich Erzherzogin (1752–1814)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Karl VI. (1685–1740)
 
 
 
 
 
 
 
Kaiserin Maria Theresia (1717–1780)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel (1691–1750)
 
 
 
 
 
 

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • J. Barlo: Marie-Amélie de Bourbon, reine des Français (1782–1866). 1903.
  • Auguste-Philibert Chaalons d’Argé: Marie-Amélie de Bourbon. Notes historiques et biographiques. Librairie centrale, 1868 (online).
  • Sister Getrude, S.P.: The last French Queen. Marie Amélie de Bourbon. Pageant Press, New York 1967.
  • Florence Vidal: Marie-Amélie de Bourbon-Sicile. Epouse de Louis-Philippe. Pygmalion, Paris 2010, ISBN 978-2-7564-0076-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgängerin Amt Nachfolgerin
Maria Theresia von Sardinien Königin der Franzosen
18301848
---