Maria Isabella von Österreich-Toskana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Isabella Annunziata Giovanna Giuseppa Umilta Appolonia Philomena Virginia Gabriela (* 21. Mai 1834 in Florenz; † 14. Juli 1901 Bürgenstock bei Luzern) war eine geborene Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Toskana.

Maria Isabella von Österreich

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria Isabella war eine Tochter von Großherzog Leopold II. der Toskana, Erzherzog von Österreich, und Maria Antonia di Borbone, Prinzessin von Bourbon und Neapel-Sizilien.

Sie ehelichte am 10. April 1850 in Florenz Francesco di Paola di Borbone, Graf von Trapani, Sohn von König Franz I. beider Sizilien und Maria Isabel de Borbón, Infantin von Spanien.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Leopold II. (1747–1792)
 
 
 
 
 
 
 
Ferdinand III. Großherzog der Toskana (1769–1824)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Ludovica von Spanien (1745–1792)
 
 
 
 
 
 
 
Leopold II. Großherzog der Toskana (1797–1870)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ferdinand I. König beider Sizilien (1751–1825)
 
 
 
 
 
 
 
Luisa Maria von Neapel-Sizilien (1773–1802)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Karolina von Österreich (1752–1814)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Isabella von Österreich-Toskana
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ferdinand I. König beider Sizilien (1751–1825)
 
 
 
 
 
 
 
Franz I. König beider Sizilien (1777–1830)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Karolina von Österreich (1752–1814)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Antonia von Neapel-Sizilien (1814–1898)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kaiser Leopold II. (1747–1792)
 
 
 
 
 
 
 
Maria Klementine von Österreich (1777–1801)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Maria Ludovica von Spanien (1745–1792)
 
 
 
 
 
 

Anmerkung: Hier erreichen die interfamiliären Heiraten einen dramatischen Höhepunkt. Kaiser Leopold II. und seine Frau sowie Ferdinand I. von Sizilien und seine Frau sind gleich zweifache Ur-Großeltern von Maria Isabella. Darüber hinaus sind unter den Urgroßeltern Kaiser Leopold II. und Maria Karoline Geschwister. Ein weiteres Geschwisterpaar unter den Ur-Großeltern sind Kaiserin Maria Ludovica und Ferdinand I. von Sizilien als Kinder von Karl III. von Spanien.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]