Maria Königin des Friedens (Hessisch Oldendorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW

Die Kirche Maria Königin des Friedens war die katholische Kirche in Fischbeck, einem Ortsteil von Hessisch Oldendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen. Sie gehörte zuletzt zur Pfarrgemeinde St. Bonifatius mit Sitz in Hessisch Oldendorf, im Dekanat Hameln-Holzminden (heute Weserbergland) des Bistums Hildesheim. Die Kirche war nach dem Marientitel Königin des Friedens benannt und befand sich im Hermann-Löns-Weg 9. Heute ist St. Bonifatius im fünf Kilometer entfernten Hessisch Oldendorf die nächstliegende katholische Kirche.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. Mai 1961 erfolgte die Benediktion der neuerbauten Kirche.

Im Oktober 2008 erfolgte ihre Profanierung, seit August 2009 befindet sich im Kirchengebäude der katholische Marienkindergarten.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde als Zentralbau nach den Plänen von Fritz Schaller erbaut und befand sich in rund 74 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Willi Stoffers: Bistum Hildesheim heute. Hildesheim 1987, ISBN 3-87065-418-X, S. 146–147
  • Norbert Kesseler: Architekturprojekte im Bistum Hildesheim. Bernward Mediengesellschaft, Hildesheim 2012.

Koordinaten: 52° 8′ 47,3″ N, 9° 18′ 19,1″ O