Maria Königin des Friedens (Hessisch Oldendorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BW

Die Kirche Maria Königin des Friedens war die katholische Kirche in Fischbeck, einem Ortsteil von Hessisch Oldendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen. Sie gehörte zuletzt zur Pfarrgemeinde St. Bonifatius mit Sitz in Hessisch Oldendorf, im Dekanat Hameln-Holzminden (heute Weserbergland) des Bistums Hildesheim. Die Kirche war nach dem Marientitel Königin des Friedens benannt und befand sich im Hermann-Löns-Weg 9. Heute ist St. Bonifatius im fünf Kilometer entfernten Hessisch Oldendorf die nächstliegende katholische Kirche.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. Mai 1961 erfolgte die Benediktion der neuerbauten Kirche.

Im Oktober 2008 erfolgte ihre Profanierung, seit August 2009 befindet sich im Kirchengebäude der katholische Marienkindergarten.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde als Zentralbau nach den Plänen von Fritz Schaller erbaut und befand sich in rund 74 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Willi Stoffers: Bistum Hildesheim heute. Hildesheim 1987, ISBN 3-87065-418-X, S. 146–147
  • Norbert Kesseler: Architekturprojekte im Bistum Hildesheim. Bernward Mediengesellschaft, Hildesheim 2012.

Koordinaten: 52° 8′ 47,3″ N, 9° 18′ 19,1″ O