Maria Rita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maria Rita (2009)

Maria Rita (eigentlich Maria Rita Mariano; * 9. September 1977 in São Paulo) ist eine brasilianische Popsängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria Rita ist die Tochter von Elis Regina und César Camargo Mariano. Sie begann ihre Karriere mit 24 Jahren. Von ihrem 2003 erschienenen Debütalbum Maria Rita wurden in Brasilien 500.000 Stück verkauft. Sie erhielt für dieses Album den Latin Grammy in drei Kategorien: Entdeckung des Jahres, beste Scheibe der MPB und beste brasilianische Sängerin.

Sie lebte acht Jahre in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo sie sich an der Universität von New York mit sozialer Kommunikation, Journalismus und lateinamerikanischen Studien beschäftigte. Sie ist auch mit Milton Nascimento auf der Produktion Pieta zu hören, wo sie in Tristesse ein Duett singen. Auch dafür erhielt sie 2003 einen Latin Grammy. Mit dem uruguayischen Musiker Jorge Drexler nahm sie das Stück Soledad auf dessen CD 12 segundos de oscuridad auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
PT PT
2003 Maria Rita PT1
(28 Wo.)PT
Warner Latina
2005 Segundo PT5
(17 Wo.)PT
Warner Latina
2007 Samba meu PT13
(5 Wo.)PT
Wea International
2012 Redescobrir PT30
(1 Wo.)PT
Universal Music

Weitere Alben

  • 2004: Maria Rita – Maria Rita (DVD, Warner Music Group Germany)
  • 2006: Maria Rita – Segundo Ao Vivo (DVD, Warner Music Group Germany)
  • 2011: Elo (CD, Wea International)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Maria Rita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: PT