Maria Stuart – Blut, Terror und Verrat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelMaria Stuart – Blut, Terror und Verrat
OriginaltitelGunpowder, Treason & Plot
ProduktionslandGroßbritannien
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2004
Länge205 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieGillies MacKinnon
DrehbuchJimmy McGovern
ProduktionGub Neal,
Alan J. Wands
MusikJohn E. Keane
KameraNigel Willoughby
SchnittPia Di Ciaula
Besetzung

Maria Stuart – Blut, Terror und Verrat (Originaltitel: Gunpowder, Treason and Plot) von Gillies MacKinnon ist ein Historienzweiteiler der BBC aus dem Jahr 2004, der im Schottland und England des 16. und frühen 17. Jahrhunderts angesiedelt ist. Die Titelrolle der Maria Stuart spielt die französische Schauspielerin Clémence Poésy.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil eins schildert die Erlebnisse der schottischen Königin Maria Stuart ab ihrer Ankunft in Schottland, nachdem ihr vorheriger Ehegatte, der König von Frankreich verstorben ist, bis zu ihrer Inhaftierung auf Betreiben ihrer Rivalen. Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Leben ihres Sohnes, James I. von Schottland und England, während die zu dieser Zeit inhaftierte Maria Stuart nur noch kurz am Rande in Erscheinung tritt. Ein thematischer Schwerpunkt des zweiten Teils ist der Anschlagsversuch von Guy Fawkes.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fernsehzweiteiler war die erste englischsprachige Rolle von Clemence Poesy, die später über die Verfilmungen von Harry Potter internationalen Erfolg hatte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszeichnungen: Maria Stuart – Blut, Terror und Verrat auf imdb.com