Maria Vesperbild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maria Vesperbild
Koordinaten: 48° 16′ 47″ N, 10° 32′ 31″ O
Einwohner: 61 (1987)
Postleitzahl: 86473
Vorwahl: 08284
Wallfahrtskirche Maria Vesperbild

Maria Vesperbild ist ein Ortsteil der Gemeinde Ziemetshausen im Landkreis Günzburg (Schwaben, Bayern). Der Wallfahrtsort Maria Vesperbild liegt ca. 1 km südöstlich von Ziemetshausen an der B 300. Jährlich pilgern 400.000 bis 500.000 Menschen nach Vesperbild zum Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes (Vesperbild = Pietà).

Wallfahrtskirche Maria Vesperbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1650 wurde auf dem Weg von Ziemetshausen nach Langenneufnach als Dank für das Ende des Dreißigjährigen Krieges eine Feld-Kapelle errichtet. 1673 wurde die Kapelle vergrößert und 1725 wurde die erste Wallfahrtskirche gebaut. 1754 entstand eine neue Wallfahrtskirche, die 1756 geweiht wurde. 1960 wurde der Gnadenaltar und 1965 wurden die Seitenaltäre errichtet.

Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild war 30 Jahre lang Prälat Wilhelm Imkamp; sein Nachfolger seit Januar 2018 ist der bisherige Dekan von Kaufbeuren, Erwin Reichart.

Fatimagrotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Wallfahrtskirche führt ein Kreuzweg durch einen lichten Buchenwald zur Fatima-Grotte (nördlich vom Schloss Seyfriedsberg). Um die Fatima-Madonna brennen riesige Votivkerzen aus aller Welt, die von Pilgern gestiftet wurden. Weit über 1000 Votiv-Tafeln von Gebetserhörungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maria Vesperbild – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]