Maricourt (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maricourt
Maricourt (Frankreich)
Maricourt
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Albert
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays du Coquelicot
Koordinaten 49° 59′ N, 2° 47′ OKoordinaten: 49° 59′ N, 2° 47′ O
Höhe 55–129 m
Fläche 7,52 km2
Einwohner 174 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 80360
INSEE-Code

Soldatenfriedhof Maricourt

Maricourt ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 174 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Kanton Albert und ist seit 1. Januar 2013 Teil der Communauté de communes du Pays du Coquelicot (zuvor Communauté de communes du canton de Combles).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 14,5 km westnordwestlich von Combles an der Départementsstraße D938 von Combles nach Albert am Circuit de Souvenir, der an die Schlacht an der Somme im Jahr 1916 erinnert. Sie erstreckt sich im Süden bis in das Tal der hier mäandrierenden Somme.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
202 187 165 146 137 145 153 166

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Bernard Guillemont.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Britischer Soldatenfriedhof

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maricourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien