Marie Bäumer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marie Bäumer bei der Romyverleihung 2013

Henrike Marie Bäumer (* 7. Mai 1969 in Düsseldorf) ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marie Bäumer wurde als Tochter eines Architekten und einer Ergotherapeutin im Rheinland geboren. Sie wuchs in Hamburg auf und besuchte dort zunächst das Gymnasium Blankenese und in der Oberstufe die Waldorfschule. Ihre Schauspielausbildung begann 1992 an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio (Tessin) und im Studio 033 in Hamburg. Von 1994 bis 1996 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, u. a. bei Jutta Hoffmann. Bereits während dieser Zeit gelang ihr der Durchbruch in Detlev Bucks Filmkomödie Männerpension. Für ihre Rolle in Oskar Roehlers Der alte Affe Angst wurde Bäumer 2002 mit dem Bayerischen Filmpreis und dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet.

Neben ihrer Filmarbeit spielte Bäumer auch in Bühnenstücken. So trat sie 1995 unter der Regie von Dieter Löbsch in August von Kotzebues Drama Menschenhass und Reue im Theater im Zimmer in Hamburg auf, 1996 spielte sie im Theater im Kampnagel in einer Inszenierung Falk Richters im Stück Silikon. 2007 folgte sie dem Ruf der Salzburger Festspiele und spielte die Buhlschaft in Hugo von Hofmannsthals Theaterstück Jedermann. Im Januar 2011 führte Bäumer erstmals selbst Regie bei der Inszenierung des von ihr verfassten Theaterstücks Abschied an den Hamburger Kammerspielen. Wiederholt wirkte sie bei den Dresdner Musikfestspielen am Staatsschauspiel Dresden mit: 2013 bei einem Wagnerabend,[1] 2016 erzählt sie in der Uraufführung des Schwans von Catania die Geschichte der Blütezeit des Belcanto in Italien.[2]

Regelmäßig gibt sie Schauspielkurse und -workshops, so lehrt sie z. B. an der Schule für Schauspiel, Hamburg, und an der Filmakademie Baden-Württemberg.[3][4][5] 2016 ist sie Festivaldirektorin und Juryleiterin eines Drohnen-Filmfestivals.[6]

Marie Bäumer hat einen Sohn (Shawn, *1998) mit dem Schauspieler Nicki von Tempelhoff, von dem sie sich im Juli 2009 trennte, und lebt in einem Dorf in der Nähe von Avignon in der Provence. Sie spricht Französisch, Englisch und Italienisch.[7]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grimme-Preisträgerin Marie Bäumer bei der Verleihung 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marie Bäumer – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielplan. Wagner zum 200.: Louis Lortie & Thomas Quasthoff. In: Staatsschauspiel Dresden. Abgerufen am 26. April 2016.
  2. Spielplan. Dresdner Musikfestspiele „Der Schwan von Catania“. In: Staatsschauspiel Dresden. Abgerufen am 26. April 2016.
  3. Fortbildung mit Marie Bäumer. In: Die Schule für Schauspiel Hamburg. Abgerufen am 26. April 2016.
  4. Stefan Reckziegel: "Kein Pippi-Theater!" Was man von Marie Bäumer lernen kann. Hamburger Abendblatt, 23. April 2014, abgerufen am 26. April 2016.
  5. Filmschauspielworkshop. Seit 2000 unterrichteten im Filmschauspielworkshop. In: Filmakademie Baden-Württemberg. Abgerufen am 26. April 2016.
  6. Drone Film Festival. Peugeot präsentiert einzigartiges Drohnenfilmfestival Deutschlands. In: Peugeot. Abgerufen am 26. April 2016.
  7. Marie Bäumer. Die Biographie. In: Movie Bazaar. 30. September 2006, abgerufen am 26. April 2016.
  8. Marie Bäumer auf dem Weg zum Erfolg. Die Karriere von Marie Bäumer. In: VIP.de. 15. September 2015, abgerufen am 26. April 2016.
  9. Um Haus und Hof. Besetzung. In: tatort-fundus. Abgerufen am 26. April 2016.
  10. Neonnächte - Der U-Bahn-Schlitzer. Thriller aus Deutschland. kino.de, abgerufen am 26. April 2016.
  11. En équilibre. Un film de Denis Dercourt. 16. März 2015, abgerufen am 26. April 2016 (PDF, französisch).
  12. 25-29/04/2016 Zwei im Wilden Westen. Pressemappe. In: Arte. 26. April 2016, abgerufen am 26. April 2016 (PDF).
  13. Marie Bäumer in Biarritz ausgezeichnet. In: mediabiz.de. Blickpunkt:Film, 25. Januar 2016, abgerufen am 25. Januar 2016 (26.4.2016: Dieses Angebot steht nur Abonnenten von Blickpunkt:Film premium, Blickpunkt:Film online, Blickpunkt:Film standard oder mediabiz premium zur Verfügung.).