Marietta Band of Nooksacks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Marietta Band of Nooksacks ist eine der mindestens 226 von der Regierung der Vereinigten Staaten nicht als Indianerstamm anerkannten Gruppen. Der Stamm lebt im Bundesstaat Washington, nahe an der Grenze nach Kanada.[1] Der Name leitet sich von dem Ort Marietta-Alderwood ab.

Fälschlicherweise gilt die Band gelegentlich als vom Bundesstaat anerkannt[2], nach Angaben des Governor’s Office of Indian Affairs von 2008 gibt es allerdings keine vom Bundesstaat anerkannten Stämme. Insgesamt gibt es im Bundesstaat Washington hingegen 29 von der Bundesregierung anerkannte Indianerstämme. Kulturell wird die Marietta Band zu den Küsten-Salish gerechnet, wie alle Nooksack.

Allem Anschein nach gibt es über die Gruppe weder Untersuchungen noch einen öffentlichen Diskurs, sie wird aber in zahlreichen Listen als nicht anerkannter Stamm geführt. Selbst im landesweiten Zensus des Jahres 2000 werden sie zwar genannt, doch erscheinen dort keine Zahlen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Entsprechend der Karte in Dorothea M. Susag: Roots and Branches. A Resource of Native American Literature : Themes, Lessons, and Bibliographies, National Council of Teachers of English, 1998, S. 242.
  2. So etwa David E. Wilkins: American Indian Politics and the American Political System, Rowman & Littlefield Publishers 2007, S. 27.
  3. Census 2000 PHC-T-18. American Indian and Alaska Native Tribes in Washington: 2000, U.S. Census Bureau (Excel-Tabelle; 281 kB).