Marija Ionowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marija Ionowa (2015)

Marija Mykolajewna Ionowa (ukrainisch Марія Миколаївна Іонова, * 31. Mai 1978 in Kiew),[1] ist eine ukrainische Politikerin der Partei Block Petro Poroschenko.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marija Mykolajewna Ionowa wurde am 31. Mai 1978 in Kiew geboren. Im Jahr 1999 schloss sie ihr Versicherungsmanagementstudium an der Nationalen Wadym-Hetman-Wirtschaftsuniversität Kiew ab und arbeitete danach als Managerin der Firma Apifarm UK Limited. Im Jahr 2000 absolvierte sie ihr Studium der Außenwirtschaftslehre an der Internationalen Technischen Universität Kiew. Ab Dezember 2001 arbeitete sie als stellvertretende Direktorin der Firma BM-2000 in Kiew. Ab Mai 2005 war sie als Beraterin des Präsidenten der Ukraine tätig. Von Dezember 2005 bis August 2006 war sie Fachberaterin der diplomatischen Protokollabteilung des Sekretariats des Präsidenten der Ukraine. Von 2008 bis 2012 war sie als Mitglied der Partei Block Vitali Klitschko (aus der später die UDAR hervorging) Abgeordnete des Kiewer Stadtrats.[1]

Bei der Parlamentswahl in der Ukraine 2012 war Ionowa auf Listenplatz 16[2] der Partei UDAR und wurde als Abgeordnete in die Werchowna Rada gewählt, wo sie zur Vorsitzenden des parlamentarischen Komitees für internationale Kooperation ernannt wurde.[1] Anfang Februar 2013 beteiligte sich Ionowa an einer Aktion der Opposition, bei der die Tribüne und das Präsidium des ukrainischen Parlaments blockiert wurde.[3]

Am 16. Januar 2014 musste Ionowa aufgrund eines körperlichen Übergriffs durch den Abgeordneten Wolodymyr Malyschew von der Partei der Regionen ins Krankenhaus geliefert werden.[4] Bei der Parlamentswahl in der Ukraine 2014 war Ionowa auf Listenplatz 23 der Partei Block Petro Poroschenko.[5]

Ionowa ist verheiratet und hat eine Tochter.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marija Ionowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Іонова Марія Миколаївна. dovidka.com.ua.
  2. Народний депутат України - VII скликання Іонова Марія Миколаївна. Werchowna Rada (Webseite).
  3. Хор і дипломати пішли з ВР. unian.ua. 5. Februar 2013. Abgerufen am 30. Oktober 2014.
  4. UDAR: MP Maria Ionova, hit by pro-government deputy Malyshev, hospitalized. UDAR (Webseite). 16. Januar 2014. Abgerufen am 30. Oktober 2014.
  5. Виборчий список. ПАРТІЯ "БЛОК ПЕТРА ПОРОШЕНКА". (Memento des Originals vom 27. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cvk.gov.ua Werchowna Rada (Webseite).