Marikana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marikana
Marikana (Südafrika)
Marikana
Marikana
Koordinaten 25° 42′ S, 27° 32′ O-25.727.533333333333Koordinaten: 25° 42′ S, 27° 32′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Nordwest
Distrikt Bojanala Platinum
Gemeinde Rustenburg
Einwohner 19.522 (2011[1])

Marikana (früher Rooikoppies) ist ein Ort in der Nordwest-Provinz im Distrikt Bojanala Platinum in Südafrika. Marikana liegt östlich von Rustenburg.

Bekannt ist der Ort durch die Platin-Bergwerke in der Nähe.

Verkehr[Bearbeiten]

Südlich von Marikana verlaufen die National Route 4 und die Regional Route R104.

Geschichte[Bearbeiten]

2011 lebten in Marikana und Umgebung 19.522 Einwohner.

Südafrikanischer Bergarbeiterstreik 2012[Bearbeiten]

Größeres mediales Aufsehen erregte der Ort im August 2012 durch das von den Medien so genannte „Marikana-Massaker“. Nachdem streikende Bergleute eines Platinbergwerks des Lonminkonzerns zwei Polizisten und mehrere Sicherheitskräfte getötet hatten und mehrere Tage später[2] bewaffnet auf die Polizei zustürmten, eröffnete diese das Feuer. Insgesamt starben mindestens 44 Personen, es war das größte Massaker in Südafrika seit dem Massaker von Sharpeville 1960.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 21. November 2013
  2. South Africa: Lonmin platinum mine clashes The Guardian am 14. August 2012 (englisch), abgerufen am 13. Juli 2013