Marin Sorescu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marin Sorescu

Marin Sorescu (* 29. Februar 1936 in Bulzești; † 8. Dezember 1996 in Bukarest) war ein rumänischer Poet, Dramatiker und Schriftsteller. Er gilt als einer der bekanntesten rumänischen Autoren des späten 20. Jahrhunderts.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marin Sorescu wuchs in einer Bauernfamilie in Oltenien auf. Die Grundschulzeit verbrachte er im Dorf. Anschließend ging er auf ein Gymnasium in Craiova. 1960 studierte er Philologie an der Universität von Iași.

Nach seinem Studium begann er sich als Literaturkritiker in verschiedenen Zeitschriften zu betätigen. Schließlich fing er an selber zu schreiben.[1]

1964 veröffentlichte er sein erstes Werk "Singur printre poeți" (alleine unter Poeten) und erreichte damit seinen Durchbruch.[2]

Bis zu seinem Tod veröffentlicht er zahlreiche Dramen und Poesiealben.[3] Seine Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt.

1996 starb er an einem Herzinfarkt in Bukarest.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Preis der Rumänischen Akademie (1968,1977)
  • Goldmedaille für Poesie "Napoli ospite", Italien (1970)
  • Preis der Rumänischen Akademie für Dramaturgie (1970)
  • Internationaler Poesiepreis "Fernado Riello", Spanien (1983)
  • Herder-Preis, Österreich (1991)
  • Preis der Rumänischen Autorenunion

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Munzinger-Archiv GmbH, Ravensburg: Marin Sorescu - Munzinger Biographie. Abgerufen am 24. Oktober 2017.
  2. Poetry Foundation: Marin Sorescu. 24. Oktober 2017, abgerufen am 24. Oktober 2017 (amerikanisches Englisch).
  3. Ionut Vornicu: Marin Sorescu (1936-1996). Abgerufen am 24. Oktober 2017 (ro-ro).