Marina Ruperti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marina Ruperti (* 19. September 1952 in Hamburg) ist eine deutsche Fernsehjournalistin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1973 bis 1977 studierte sie an der Universität Hamburg Anglistik, Germanistik und Pädagogik. 1977 machte sie ihr erstes Staatsexamen und 1979 ihr zweites für das Lehramt an Volks- und Realschulen.

Von 1979 bis 1981 recherchierte und übersetzte sie in London für die Sunday Times. Von 1981 bis 1983 war sie freie Mitarbeiterin beim Hamburger Abendblatt. Von 1983 bis 1987 plante und moderierte sie Filmbeiträge und Nachrichtensendungen bei SAT 1 (damals APF Blick).

Ab 1987 ist sie beim ZDF tätig. Von 1987 bis 1989 war sie Moderatorin beim Heute-journal und beim ZDF-Mittagsmagazin von 1989 bis 1994. Ab 1994 war sie Moderatorin von Heute nacht in Vertretung von Nina Ruge. Das ZDF-Abendmagazin moderierte sie von Februar 1996 bis Mai 1997 im Wechsel mit Günther Neufeldt. Ab Juni 1997 war sie Moderatorin von hallo deutschland im Wechsel mit Steffen Seibert. Vom 15. Oktober 2000 an bis zum Jahr 2002 moderierte sie das Magazin ML Mona Lisa.[1]

Sie ist verheiratet mit Ruprecht Eser und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MODERATOREN: Schneller, aktueller in: Der Spiegel 36/2000 vom 4. September 2000