Marina Sirtis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marina Sirtis (2016)

Marina Sirtis (* 29. März 1955 in London) ist eine britisch-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marina Sirtis’ Eltern haben griechische Wurzeln, sie hat einen jüngeren Bruder. Nachdem sie die Highschool abgeschlossen hatte, ging sie auf die Guildhall School of Music and Drama in London und erlangte dort ihren Abschluss. Während dieser Zeit spielte sie bereits in Fernsehserien mit und hatte kleinere Rollen.

Im Jahr 1986 ging Sirtis in die USA nach Los Angeles. Dort bekam sie nach sechs wenig erfolgreichen Monaten die Rolle der psychologischen Schiffsberaterin Deanna Troi in der Science-Fiction-Serie Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert, ihre bis heute bekannteste Rolle. In den Folgeserien Star Trek: Raumschiff Voyager und Star Trek: Enterprise hatte sie einige Gastauftritte.

Marina Sirtis lebt in den USA. Sie war von 1992 bis zu seinem Tod im Dezember 2019[1] mit dem Rock-Gitarristen Michael Lamper verheiratet.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marina Sirtis (2004)

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: The Thief of Baghdad
  • 1983: Die verruchte Lady (The Wicked Lady)
  • 1984: Blind Date
  • 1985: Death Wish III – Der Rächer von New York (Death Wish III)
  • 1990: Screen One (Fernsehserie, Folge One Last Chance)
  • 1992: Spaceshift (Waxwork II: Lost in Time)
  • 1994: Star Trek: Treffen der Generationen (Star Trek Generations)
  • 1996: Star Trek: Der erste Kontakt (Star Trek: First Contact)
  • 1998: Star Trek: Der Aufstand (Star Trek: Insurrection)
  • 1999: Dschungel der Gefahren (Paradise Lost)
  • 2001: Peace Virus – Die Bedrohung (Terminal Error)
  • 2002: Star Trek: Nemesis
  • 2003: Net Games – Tödliches Spiel (Net Games)
  • 2004: L.A. Crash (Crash)
  • 2007: Grendel (Fernsehfilm)
  • 2007: Lesser of Three Evils
  • 2008: InAlienable
  • 2009: Hooligans 2 – Stand Your Ground (Green Street 2: Stand Your Ground)
  • 2009: Der Fluch – The Grudge 3 (The Grudge 3)
  • 2009: Die Doomsday Gleichung (Annihilation Earth)
  • 2009: 31 North 62 East
  • 2014: Finders Keepers (Fernsehfilm)
  • 2015: A Dark Reflection
  • 2016: Little Dead Rotting Hood
  • 2016: My Summer Prince
  • 2017: My Christmas Prince (Fernsehfilm)
  • 2018: For the Love of George
  • 2018: 5th Passenger
  • 2018: Sharknado 6
  • 2019: Crossing
  • 2019: Riley Parra – Better Angels
  • 2019: Max Winslow and the House of Secrets

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994–1996: Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit (Gargoyles, Zeichentrickserie, 26 Folgen) … als Demona u. a.
  • 1997: Star Trek: Generations (Computerspiel) … als Deanna Troi
  • 2007: Mass Effect (Computerspiel) … als Matriarch Benezia
  • seit 2011: Young Justice (Zeichentrickserie) … als Queen Bee u. a.
  • 2013: Abenteuerzeit mit Finn und Jake (Adventure Time with Finn & Jake, Zeichentrickserie, Folgen 5x41, 10x13) … als Samantha
  • 2013–2017: Star Trek: Continues (Webserie, 5 Folgen) … als Computerstimme
  • 2017–2018: OK K.O.! Neue Helden braucht die Welt (Animationsserie, 4 Folgen) … als Cosma

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Marina Sirtis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Star Trek: The Next Generation Star Marina Sirtis' Husband Michael Lamper Dead at 61
  2. Eintrag bei filmreference.com