Marine-Division

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Marine-Division ist ein militärischer Großverband der Marine, der Infanterie- oder andere Landaufgaben übernimmt.

Deutschland[Bearbeiten]

Deutsches Reich[Bearbeiten]

Die Kaiserliche Marine baute im Ersten Weltkrieg folgende Marinedivisionen auf:

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden die drei Marine-Brigaden

im April 1919 mit dem Schutztruppen-Regiment Nr. 1 und dem Feldartillerie-Regiment Osiander zur Marine-Division zusammengeschlossen. Die Division wurde von Generalmajor Paul von Lettow-Vorbeck geführt. Zusammen mit der Garde-Kavallerie-Schützen-Division war sie dem Garde-Kavallerie-Schützen-Korps unterstellt.

Die Marine-Division war am Kapp-Putsch beteiligt, in dessen Folge sie aufgelöst wurde.

Bundesmarine[Bearbeiten]

In der Bundesmarine gab es von 1967 bis 1974 zwei Marinedivisionen, denen eine größere Zahl von Landdienststellen zugeordnet war:

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Das US Marine Corps besteht aus vier Divisionen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Georg Tessin: Deutsche Verbände und Truppen: 1918 - 1939. Biblio-Verlag, Osnabrück 1974, ISBN 3-7648-1000-9.
  • Ruhmeshalle unserer Alten Armee, Herausgegeben auf Grund amtlichen Materials des Reichsarchivs, Militär-Verlag, Berlin 1927