Marinus Bester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marinus Bester
Personalia
Geburtstag 16. Januar 1969
Geburtsort HamburgDeutschland
Größe 193 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
TSV Eintracht Hittfeld
0000–1990 FC Süderelbe
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1990–1992 Werder Bremen 4 0(0)
1990–1992 Werder Bremen Am. 57 (39)
1992–1993 Hamburger SV 17 0(3)
1993 FC Schalke 04 5 0(0)
1994–1995 Werder Bremen 11 0(0)
1995–1996 Concordia Hamburg 31 0(7)
1996–1998 VfL 93 Hamburg [1]33 (20)
1998–2000 Lüneburger SK 63 (42)
2000–2002 Hamburger SV 15 0(2)
2000–2003 Hamburger SV Am. 78 (57)
Stationen als Trainer
Jahre Station
0000–2013 SG Scharmbeck-Pattensen (Jugend)
2013–2015 SG Scharmbeck-Pattensen
2015–2017 VfL Maschen
2018– Hamburger SV (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Marinus Bester (* 16. Januar 1969 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Funktionär und Trainer. Zudem ist er im Amateurbereich als Trainer tätig.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marinus Bester begann seine Karriere bei Werder Bremen, kam aber dort aber nicht über die Rolle eines Ergänzungsspieler hinaus und wurde zunächst an den Hamburger SV und später den FC Schalke 04 ausgeliehen, bevor er in die Regionalliga Nord wechselte. Nach einer erfolgreichen Saison beim Lüneburger SK kehrte Bester 2000 zum Hamburger SV zurück und half im Jahr 2002 entscheidend mit, den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen. 2003 beendete Bester seine Karriere und wurde Team-Manager des Hamburger SV.

Die größten Erfolge seiner Karriere erlebte Marinus Bester weitgehend auf der Ersatzbank. Beim Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1992 sowie bei den DFB-Pokal-Siegen 1991 und 1994 wurde er jeweils zur Halbzeit eingewechselt.

Bester bestritt insgesamt 52 Bundesligaspiele und erzielte dabei fünf Tore.

Nach dem Ende seiner aktiven Fußballkarriere schloss sich Marinus Bester dem Amateurverein SG Scharmbeck-Pattensen an, wo er als Trainer in der Jugend arbeitete. Bis 2013 betreut er die U-19 des Vereins. Zur Saison 2013/14 wird er die 1. Herrenmannschaft des Kreisligisten übernehmen.[2] Des Weiteren wurde Marinus Bester im November 2013 zum neuen Abteilungsleiter der Fußballabteilung des Kreisligisten TSV Eintracht Hittfeld gewählt.[3] Von Oktober 2015[4] bis zum Jahresende 2017[5] trainierte Bester die Herrenmannschaft des VfL Maschen.

Außerdem fungiert er beim Hamburger SV seit 2003 als Teammkoordinator. Zur Saison 2018/19 wurde er zusätzlich Co-Trainer der Profimannschaft im Trainerteam um den Cheftrainer Christian Titz.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nur Daten aus der RL-Saison 1997/98
  2. Ex-HSV-Profi Marinus Bester wird Trainer in der Kreisliga
  3. Reinhard Schrader aus Buchholz: Ex-Bundesliga-Profi Marinus Bester führt die Fussballabteilung des TSV Eintracht Hittfeld. In: Kreiszeitung Wochenblatt. Lokales. Seevetal. Sport. Wochenblatt-Verlag Schrader GmbH & Co. KG, Buchholz in der Nordheide sowie Neue Buxtehuder Verlagsgesellschaft mbH, Buxtehude, 15. November 2013, abgerufen am 25. November 2013.
  4. Marinus Bester übernimmt den VfL Maschen, Landkreis Fussball, abgerufen am 28. Oktober 2015
  5. Bester und Maschen gehen ab Winter getrennte Wege, fupa.net, 25. Oktober 2017, abgerufen am 23. Juli 2018.
  6. Noch ein Neuer im Trainerstab: Titz holt Bester!, hsv24.mopo.de, 21. Juni 2018, abgerufen am 23. Juli 2018.
  7. Herzensklub Beim HSV ist Bester der Mann für alle Fälle, mopo.de, 8. Juli 2018, abgerufen am 23. Juli 2018.