Mario Camorani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mario Camorani (* 15. September 1912 in Massa Lombarda; † 8. Juli 1996 in Imola) war ein italienischer Schachkomponist.

Camorani publizierte mehr als 500 Schachkompositionen, davon erhielten etwa 100 Preise. Er komponierte auch einige Endspielstudien.

Mario Camorani
Turnier Reggio Emilia, 1968/69
  a b c d e f g h  
8 Chess ndt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 8
7 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess klt45.svg Chess --t45.svg 7
6 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 6
5 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 5
4 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess pdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 4
3 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess plt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 3
2 Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 2
1 Chess --t45.svg Chess nlt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg Chess kdt45.svg Chess --t45.svg Chess --t45.svg 1
  a b c d e f g h  
Weiß am Zug erreicht Remis




Mit zwei Mehrbauern steht Schwarz anscheinend auf Gewinn, zumal es sich bei den f-Bauern um Freibauern handelt. Allerdings:

1. Kg7xf6 f5–f4
2. Kf6–e5 f4–f3
3. Sb1–d2+ Kf1–e2
4. Sd2xf3 Ke2xf3
5. Ke5–d4 Sa8–b6 (deckt c4)
6. d5–d6 c7xd6 Patt

Ein Fehler wäre 1. Sb1–d2+? Kf1–e2 2. Sd2xc4 f5–f4 3. d5–d6 c7xd6 4. Sc4xd6 f4–f3 5. Sd6–e4 f6–f5 6. Se4–g3+ Ke3 7. Sg3xf5+ Ke3–f4 und Schwarz gewinnt mit f3–f2–f1D.

Dies ist eines der seltenen Beispiele, bei denen ein reines Patt in der Brettmitte dargestellt wird.

1985 wurde er von der FIDE zum Internationalen Schiedsrichter für Schachkompositionen ernannt.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Camorani war von Beruf Polsterer.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]