Mario Ludwig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Ludwig (* 19. Juli 1957 in Heidelberg) ist ein deutscher Biologe und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mario Ludwig wurde als Sohn des Biologieprofessors Herbert W. Ludwig (1924–2002) und Anneliese Ludwig in Heidelberg geboren. Nach dem Abitur 1976 und einer zweijährigen Bundeswehrzeit studierte er Biologie und Sportwissenschaften an der Universität Heidelberg. Nach Diplom (1987) und Promotion (1991) arbeitete er bis 1992 als Wissenschaftlicher Angestellter am Zoologischen Institut der Universität Heidelberg. Seit 1992 ist er in leitender Funktion bei der Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS), einem in drei Bundesländern tätigen Zweckverband von über 100 Städten, Gemeinden und Landkreisen tätig, dessen Aufgabe es ist, die Stechmückenplage im Oberrheingebiet mit umweltverträglichen Mitteln auf ein erträgliches Maß zu reduzieren – zuletzt als regionaler Gebietsleiter für Rheinland-Pfalz.

1994 wurde er von der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe zum „öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Schädlingsbekämpfung und Gewässergüte“ ernannt. Es folgte eine umfangreiche Gutachtertätigkeit für diese beiden Sachgebiete.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Mario Ludwig als Autor mehrerer Sachbuch-Bestseller, in denen er sich unterhaltsam und humorvoll mit den Phänomenen der Natur auseinandersetzt. Mit Tiere auf Wohnungssuche begann sein Weg im Jahr 1993 als Sachbuchautor. Ludwigs Bücher wurden bisher in 5 Sprachen (ungarisch, polnisch, tschechisch, slowakisch, koreanisch) übersetzt.

Mario Ludwig ist häufig Gast in TV-Talkshows und anderen Fernseh- und Hörfunksendungen und ist auch als Dozent, Vortragsredner und Interviewpartner gefragt. Seit 1998 wohnt und lebt Mario Ludwig zusammen mit seiner Frau, einer Rechtsanwältin, in Karlsruhe.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]