Marion Elskis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marion Elskis (* 1966 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Musikerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fernsehen war sie in mehreren Serien zu sehen, darunter Mit Leib und Seele, Großstadtrevier und Alphateam. Für das irische Fernsehen RTE drehte sie zusammen mit Liam Cunningham. Am Theater spielte sie Barfuß im Park oder Bei Anruf Mord. Sie stand an nahezu allen Hamburger Theatern auf der Bühne. 1983 bis 1988 spielte sie am Altonaer Theater. Besondere Aufmerksamkeit erreichte sie als „Blanche“ in Endstation Sehnsucht am Hamburger Ernst Deutsch Theater. Sie spielte unter anderem am Winterhuder Fährhaus die „Molly“ in der bitterbösen Komödie „Kaltgestellt“ und die Hauptrolle in der deutschen Erstaufführung von „Wenn Du tot wärst“ sowie eine Rolle im Erfolgsstück "Frau Müller muss weg" von Lutz Hübner.

Sie spricht Nicole Sullivan in der Serie "Rita rockt" und Teri Polo in "West Wing". In den Videospielen Mass Effect 2 und Mass Effect 3 spricht sie die deutsche Synchronstimme von Aria T'Loak. Sie spricht unter anderem Holly Shumpert in King Of Queens. Auch in div. Hörspielproduktion (NDR, Jumbo, Europa etc.) sowie vielen Werbeproduktionen (Nivea, Telegate, Du darfst, Rotkäppchen Sekt und anderen) ist ihre Stimme zu hören.

Von 1998 bis 2006 war sie Mitglied der Musikgruppe Scarborough, die u.a. im ZDF aufgetreten ist und mit dem Titel „Children of the world“ in den deutschen Compilation-Charts war. Inzwischen arbeitet sie allerdings als Solistin. Im Oktober 2011 erschien ihre erste Single "Herbst", die sehr erfolgreich in den deutschen Radios lief und 5 Wochen in den TOP 20 der Airplay-Charts (konservativ) war. Mit dem Lied trat sie auch im MDR in der Primetime-Sendung "Der Herbst ist gekommen" auf. Sie lieh Andie MacDowell, Bridget Fonda, Judy Garland, Neve Campbell, Jennifer Connelly und Sandra Bullock ihre Stimme.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Tochter Lea und ihr Sohn sind ebenfalls Hörspiel- und Synchronsprecher.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der Theaterrollen. In: www.marionelskis.de/theater. Abgerufen am 30. Dezember 2016.