Marion Mack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marion Mack (* 8. April 1902 in Mammoth, Utah als Joey Marion McCreery; † 1. Mai 1989 in Costa Mesa, Kalifornien) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin und Drehbuchautorin, heute hauptsächlich bekannt als weibliche Hauptdarstellerin in Buster Keatons Filmklassiker The General.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marion Mack begann ihre berufliche Laufbahn als eine von Mack Sennetts „Bathing Beauties“ bei den Keystone Studios. Bald wirkte sie prominent in Kurzfilmen mit, sowohl vor wie auch hinter der Kamera: Für Mary of the Movies (1923), in dem sie die Hauptrolle spielte, schrieb sie am Drehbuch mit. Anschließend hatte sie profiliertere Rollen in Dramen wie One of the Bravest (1925) und Carnival Girl (1926). Heute ist Mack jedoch vor allem als weibliche Hauptdarstellerin in Buster Keatons Filmklassiker The General bekannt, bei der Premiere geriet der Film allerdings zum Flop und brachte ihr keinen Karriereschub. Nachdem sie 1927 in Alice in Movieland zuletzt als Schauspielerin tätig war, verlegte sie sich ganz auf die Arbeit hinter der Kamera.

Als Drehbuchautorin arbeitete sie gemeinsam mit ihrem Mann, Lewis Lewyn, der die Filme anschließend produzierte. Mack und Lewyn waren von 1923 bis zu seinem Tod im Jahr 1969 tätig. In späteren Jahren war sie auch erfolgreich als Immobilienmaklerin tätig. Als in den 1960er Jahren Keatons The General bei Wiederaufführungen als Meisterwerk gefeiert wurde, brachte das auch Marion Mack neue Aufmerksamkeit und sie gab unter anderem zahlreiche Interviews und besuchte Filmfestivals. Sie verstarb 1989 mit 87 Jahren an Herzversagen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Marion Mack – Sammlung von Bildern