Marisa Matias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marisa Isabel dos Santos Matias, 2014.

Marisa Matias (* 20. Februar 1976 in Coimbra) ist eine portugiesische Politikerin des Bloco de Esquerda (port.: Linksblock).

Matias promovierte an der Universität Coimbra in Soziologie und legte dort in diesem Fach auch ein Aufbaustudium und den Hochschulabschluss ab. Ihre Kerngebiete sind Umweltmedizin, Wissenschafts-, Gesundheits- und politische Soziologie. Sie veröffentlichte mehrere wissenschaftliche Artikel, Bücherkapitel und andere nationale und internationale Publikationen zu den Beziehungen zwischen Umwelt und Volksgesundheit, Wissenschaft und Wissen sowie zu Demokratie und Bürgergesellschaft und arbeitete als Ausbilderin und Lehrerin an mehreren Studiengängen und Postgraduierten-Programmen mit.

Matias war zunächst Forschungsassistentin, später Forscherin am Zentrum für Sozialwissenschaften der Universität Coimbra sowie Lehrerin für Soziologie und andere Fächer an mehreren Schulen und Redaktionssekretätin der Revista Crítica de Ciências Sociais.

Matias gehört der nationalen Leitung des Bloco de Esquerda an. Sie ist Mitglied der Direktion von Pro-Urbe, einer Bürgerinitiative in Coimbra und nationale Beauftragte der Bewegung Cidadania e Responsabilidade pelo Sim, welche im Rahmen des nationalen Referendums für die Straffreiheit von Abtreibungen in Portugal durchgeführt wurde. 2005 war sie bei den Wahlen zum Stadtrat von Coimbra Spitzenkandidatin der Liste ihrer Partei. Seit 2009 ist sie Mitglied des Europäischen Parlaments.[1] Zur Europawahl 2014 hat sie die Liste des Bloco de Esquerda angeführt und ist erneut ins Europäische Parlament eingezogen. Dort ist sie Vorsitzende der Delegation für die Beziehungen zu den Maschrik-Ländern,[2] außerdem Berichterstatterin der Strategischen Innovations-Agenda des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Marisa Matias in der Abgeordneten-Datenbank des Europäischen Parlaments
  2. Marisa Matias auf Europäisches Parlament Abgeordnete, europarl.europa.eu, abgerufen am 24. Januar 2016
  3. EIT Awareness Day in Portugal, eit.europa.eu, abgerufen am 24. Januar 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]