Marisa Monte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marisa Monte (2012)

Marisa de Azevedo Monte (* 1. Juli 1967 in Rio de Janeiro) ist eine brasilianische Sängerin und einer der größten Stars der Música Popular Brasileira (MPB). Sie hat sich auch in Europa, den USA und Japan einen Namen gemacht.

Marisa Monte ist als klassische Sängerin ausgebildet. Ihr warmer Mezzosopran ist sehr flexibel und gibt ihren aus verschiedenen Stilen der MPB kombinierten Liedern eine faszinierende Note. Sie pflegt in ihrem Repertoire traditionelle Samba- und Folklore-Melodien, ist aber auch offen für neue Entwicklungen und andere Stilrichtungen.

Sie arbeitet häufig mit den Musikern und Songwritern Carlinhos Brown, Arnaldo Antunes, Nando Reis und mit dem New Yorker Noise-Gitarristen und Produzenten Arto Lindsay zusammen. Mit Brown und Antunes bildete Marisa Monte 2002 das Bandprojekt Tribalistas, deren Titel Já Sei Namorar (Ich weiß zu lieben) monatelang die brasilianischen Charts anführte, aber auch in Europa und den USA recht erfolgreich war.

Von 2003 bis 2007 war sie verheiratet mit dem 16 Jahre jüngeren Musiker Pedro Bernardes. Am 17. Dezember 2002 kam ihr Sohn zur Welt, 2008 wurde ihre Tochter geboren.[1]

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: MM
  • 1991: Mais
  • 1994: Verde, Anil, Amarelo, Cor-de-Rosa e Carvão (Rose & Charcoal)
  • 1996: Barulhinho Bom (A Great Noise)
  • 2000: Memórias, Crônicas e Declaracões de Amor (Memories Chronicles & Declarations of Love)
  • 2002: Tribalistas (Band mit Carlinhos Brown und Arnaldo Antunes)
  • 2006: Universo ao Meu Redor
  • 2006: Infinito Particular
  • 2011: O Que Você Quer Saber de Verdade

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marisa Monte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Meldung von der Geburt bei m.folha.uol.com.br vom 4. November 2008 (portugiesisch), abgerufen am 21. Juni 2016